Seit dem Wintersemester 2013/ 2014 kooperiert die Fachhochschule Dortmund mit der Universität Duisburg-Essen und bildet in einem gemeinsamen Masterstudiengang die Studenten der Medizinischen Informatik aus. Durch diese Kooperation soll eine landesweit einzigartige Kompetenzbündelung in diesem zukunftsträchtigen Fach ermöglicht werden.

Beide Hochschulen beteiligen sich dabei an der Lehre und wirken in Gremien des Studienganges mit. Nach einem erfolgreichen Studienabschluss erhalten die Absolventen und Absolventinnen ein gemeinschaftliches Zeugnis, Urkunde und Diploma Supplement beider Institutionen. Perspektivisch soll in Zukunft auch ein Doktorandenkolleg aufgebaut werden, in dem die erbrachten Promotionsleistungen gemeinsam betreut werden.

Der Inhalt dieses Studienganges ist breitgefächert und beschäftigt sich neben Themen wie Telemedizin und wissensbasierten Methoden in der Medizin unter anderem auch mit verschiedenen Bereichen der Bild- und Signalverarbeitung sowie dem 3D Computersehen. Dieses Lehrangebot wird zusätzlich durch weitere Veranstaltungen zum Thema Epidemiologie und Studienmanagement der Universität Duisburg-Essen unterstützt.