Zielsetzung

Ziel des Projektes ist die theoretische und experimentelle Untersuchung der topologischen Lokalisierung von Personen in Indoor-Umgebungen. Im Rahmen des Forschungsprojektes soll ein Navigationssystem für Personen exemplarisch entwickelt werden.

Motivation

Grundlage der Navigation ist die Bestimmung des eigenen Aufenthaltsorts, welche auch als Lokalisierung bezeichnet wird. Die Lokalisation von Personen und Objekten außerhalb von Gebäuden kann durch den Einsatz von Satellitenortungssystemen wie z.B. GPS realisiert werden. In Umgebungen, in denen keine oder nur unzureichende GPS-Informationen vorhanden sind, wie zum Beispiel innerhalb von Gebäuden oder in durch Gebäude abgeschatteten Bereichen, ist eine Positionsbestimmung mittels Satellitenortung nicht möglich. In solchen Umgebungen müssen andere Ortungstechnologien genutzt werden.

In der klassischen Lokalisierung wird der Ort in Koordinaten eines lokalen oder georeferenzierten globalen Koordinatensystems bestimmt. Diese Position wird für die Navigation anschließend auf eine topologische Karte projiziert, welche im gleichen Koordinatensystem referenziert sein muss. In einer topologischen Karte werden die Wege als gewichtete Kanten und die Weggabelungen/Kreuzungen als Knoten eines Graphen repräsentiert. Bei der Navigation im Außenbereich stehen beispielsweise Google Maps oder OpenStreetMap als Karten zur Verfügung. Für die Innenraumnavigation müssen Karten oftmals neu erstellt und aufwändig mit einem Koordinatensystem referenziert werden. Bei der topologischen Lokalisierung wird weder bei der Lokalisierung noch bei der Kartenerstellung ein Koordinatensystem benötigt. Grundidee der topologischen Lokalisierung ist die Positionsbestimmung auf den Kanten der topologischen Karte als Abstand zum nächsten Knoten. Diese Form der Lokalisierung entspricht der natürlichen Form der menschlichen Navigation mittels Landmarken, bei der auch keine exakte Positionsbestimmung in einem Koordinatensystem erfolgt.

Projektpartner

Im Forschungsprojekt wird in Zusammenarbeit mit der Bibliothek der FH Dortmund und dem Dezernat VI - Hochschul-IT eine topologische Lokalisierung für die Indoor-Navigation in der FH Dortmund realisiert. Im Rahmen des Forschungsprojektes sollen zwei unterschiedliche Anwendungsbeispiele in der FH Dortmund exemplarisch umgesetzt werden. Im Informatik-Gebäude (Emil-Figge-Str. 42) soll eine Personennavigation zu den Räumen und in der Bibliothek (Emil-Figge-Str. 44) eine Handy-Navigation zu recherchierten Büchern ermöglicht werden.

Förderung

Hochschulinterne Förderung HIFF