Biografie

Ab 1979
Studium der visuellen Kommunikation an der FH Düsseldorf. 
  
1982 Diplom über urbane Signifikationsprozesse.
  
Ab 1982Studium Literaturwissenschaften, Philosophie und Linguistik.
Studienaufenthalte in Chicago (School of Art), Rom (Universität Gregoriana) und Graz
  
Seit 1982
Selbständiger Kommunikationsdesigner (Grafik und Text) im Bereich Werbung, Unternehmenskommunikation.
  
Ab 1984
Psychoanalytische Theorieausbildung (Pathognostik Seminar)
  
1987Promotion mit einer interdisziplinären Dissertation über die Gestalttheorien und den psycho-physischen Parallelismus des 19. Jh. (Schelling – Musil – Sartre)
  
Seit 1992
Lehraufträge an der FH Düsseldorf in den Fächern Designtheorie, Medienwissenschaften, Philosophie und interdisziplinäre Grundlagen der Medientechnik.
  
Seit 1996
Gründungsmitglied von Psychoanalyse und Philosophie e.V. im Rahmen der Akademie für Psychoanalyse und Psychosomatik Düsseldorf
  
2002 Habilitation in Ästhetik und Kulturwissenschaft an der Universität Wuppertal bei Bazon Brock, Hans Ulrich Reck und Friedrich Kittler mit einer Arbeit über die Genealogie des Übertragungsbegriffs an Hand der Metaphern der Elektrizität
  
2003-2005
Vertretungsprofessur in Medienwissenschaften an der FH Düsseldorf
  
Ab 2003
Privat-Dozent in Ästhetik und Kulturwissenschaften an der Universität Wuppertal.
  
Seit 2003
Mitarbeit am Projekt Medienphilosophie des Instituts für Medien, Kommunikation und Information der FH Düsseldorf
  
Ab WS 2007Professor für Medienwissenschaften an der FH Dortmund