Sie befinden sich hier: FachbereicheDesignAuszeichnungen
Illu 006Illu 006Illu 006

Preise und Auszeichnungen

In diesem Bereich stellen wir studentische Arbeiten aus allen Studiengängen vor, die bei verschiedenen Wettbewerben ausgezeichnet wurden. Zur Bildergalerie...

ADC Students Award 2017 in Book Design (Silber) für Cheongla Kim.

Die Studentin Cheongla Kim (Bachelor Kommunikationsdesign) hat mit ihrem Buch Keep calm and remember den begehrten ADC Students Award 2017 in Book Design in Silber gewonnen. Das Buch ist komplett im ›sogenannten‹ Kreuzstich gestickt und zeigt gesellschaftliche, politische und kulturelle Ereignisse des vergangenen Jahres umgesetzt als ›gehandarbeitete‹ Icons.

Mehr...

Yakob Braz gestaltet den Schutzumschlag für das Gutenberg-Jahrbuch

Jedes Jahr gestaltet eine andere Hochschule den Schutzumschlag für das Gutenberg-Jahrbuch. Dieses Jahr war das buchlabor dran. Wir haben uns sehr über die Anfrage von Ralf de Jong gefreut, der sich für die Gestaltung des Jahrbuchs verantwortlich zeigt. Gewonnen hat der Entwurf von Yakov Braz – Herzlichen Glückwunsch!

Mehr...

2 Auszeichnungen beim Fotowettbewerb „Mensch ist Meer“

Die beiden Studierenden Pia Hertel und Alina Köster haben den 3. und 2. Platz beim Fotowettbewerb „Mensch ist Meer“ auf dem » Fotofestival »horizonte zingst« belegt. Unter den Ausstellern ist auch der Student Hamon Nasiri. Motto zum zehnjährigen Jubiläum ist S.O.S. – SAVE OUR SEAS – »Rettet unsere Meere« Die Bandbreite der Ausstellungen und der Veranstaltung geht von ambitionierter Hobbyfotografie bis zur künstlerischen Fotografie. Die Ausstellung "Mensch ist Meer“ ist gut ein Jahr lang in Zingst zu sehen.

https://www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de/fotofestival.html

Abschlussarbeit "Roboterra" von Simon Grabowski ausgezeichnet

Simon Grabowski, Absolvent des auslaufenden Studiengangs Design/Medien/Kommunikation, erhält für seine Abschlussarbeit "Roboterra" eine Auszeichnung des Art Directors Club für Deutschland. Das Sound-Design für den Kurzfilm entwickelte Max Rex, Studiengang Film & Sound. Zur Bildergalerie...

Voltaire Magazin III ausgezeichnet

Beim Junior ADC wurde das Magazin des Fachbereich Design der Fachhochschule Dortmund mit einer Auszeichnung versehen. Erstellt wurde es von den Studierenden der verschiedensten Studiengänge mit dem Oberthema #Friendship: Karim Ha, Miriam Fahrnow, Luise Jakobi, Sarah Healey, Jana Zünkeler, Nina Post, Ed Wall, Nina Brinkmann, Alex Vidy, Marie Möller Photography, Alina Schessler, Nicole Köstler, Lisa Hajok, Tina Glombik, Dimitrios Valiotis, Mari Kusakari, Lennart Gruensel, Sascha Dominic Rutzen, Simone Christine, Mia Trautmann , Matthias Kleinen Sarah Schnurbus, lisa ribbers, Lara Resch, Carolin Büren Sarah Ruholl, Lili Yang, Milica Jojevic , Anna Strug , Steffi Ulrich, Aurélien Guillery, Sandra Wagner , Jana Runge, Zhuo Wang

https://www.behance.net/gallery/45460615/VOLTAIRE-MAGAZINE-VOL-III

Masterarbeit von Eva-Marlene Etzel prämiert

Die Absolventin Eva-Marlene Etzel hat es geschafft. Sie wurde vom ADC - Art Directors Club für Deutschland mit einem Nagel prämiert. Ihre Masterarbeit "Menschen, die behaupten sich zu lieben" wurde auf Kampnagel - Internationales Zentrum für schönere Künste in Hamburg beim Junior ADC Wettbewerb mit der begehrten Trophäe versehen.

Kommunikationsdesign auf höchstem Niveau: Bachelor-Abschlussarbeit \'VINO CENZO – Bag-in-Box-Packaging Design\' erhält begehrten Red Dot: Best of the Best!

Die Red Dot-Jury hat entschieden: Für ihr hervorragendes Projekt 'VINO CENZO – Bag-in-Box-Packaging Design' erhielt Designerin Mandy Stegemann im Red Dot Award: Communication Design 2016 den begehrten Red Dot: Best of the Best. In mehrtägigen Sitzungen bewerteten die 26 Experten der internationalen Red Dot-Jury jede einzelne Einreichung live und vor Ort. Designer und Unternehmen aus insgesamt 46 Nationen nahmen 2016 am Wettbewerb teil. Jedes Jahr stechen aus den zahlreichen Arbeiten einige wenige durch ihr hochwertiges Design und ihren innovativen Ansatz in besonderem Maße heraus. Diesmal wurden nur 0,8 Prozent der Arbeiten mit dem Red Dot: Best of the Best geehrt, der Auszeichnung für überragende Gestaltungsqualität. Mehr...

Weitere Auszeichnung für „My last concert“

Der Diplomfilm „My last concert“ der beiden FH-Studierenden (FB-Design - Film&Sound) Selcuk Cara (Regie) und Nils A. Witt aus dem Jahr 2014, betreut von Harald Opel (Kamera) und Prof. J.U.Lensing (Sounddesign) bricht alle Rekorde in puncto internationaler Festivalteilnahmen und Preise:

Aktuell hat er beim „Creation international film festival, Canada 2016“ jeweils die Preise für alle betreuten Gewerke gewonnen:

- winner best film
- winner best cinematography
- winner best sound design

Mehr...

Bochum > Auszeichnung beim ADC und DDC

Das Buch Bochum (Stadt-Portrait) ist ein Bachelor-Projekt von Vanessa Macholz, betreut von Ulrike Brückner. Es wurde beim ADC (Art Directors Club) und vom DDC (Deutscher Designer Club) ausgezeichnet.

Mehr...

CANON Profi-Foto Förderpreis 2016/1 geht an Eva-Marlene Etzel

Wie die Jury so schön schreibt „Unter den Teilnehmern am CPFP 16/1 überzeugte Eva-Marlene Etzel, Fotodesignerin von der FH Dortmund, die Jury mit ihrem Projekt „Die junge Frau im Meer“, dessen Bildsprache zwischen Realismus und traumhafter Inszenierung schwankt.“

US-Award für Abschlussfilm „A Lost Heaven“

Unter dem Titel „A Lost Heaven“ hat Tobias Bieseke einen Kurzfilm gedreht, der nicht nur seine Prüfer für den Bachelor-Abschluss an der FH Dortmund überzeugte – sondern auch die Jury beim internationalen Festival „Cutting Edge“ in Florida: Dort sicherte sich Bieseke mit seinem Team Anfang Dezember den diesjährigen Award für den besten spirituellen Beitrag. Mehr...

red dot award 2015 "best of the best" für Lara Wilkin

Lara Wilkin, Absolventin des Studiengangs Design Medien Kommunikation, konnte mit ihrer Abschlußarbeit nach dem ADC Deutschland nun auch die Jury des renommierten internationalen Designwettbewerbs "Red Dot Design Award" in diesem Jahr überzeugen. Ihre Arbeit "Battlefield Wilderness" erhält die begehrte Auszeichnung red dot award 2015 "best of the best".

Mehr...

Mehrfach Ausgezeichnet: Steampunk Coke von Max Tsui

Der Diplomfilm Steampunk Coke aus dem Jahre 2014 des ehemaligen Kamerastudenten Max Tsui wurde inzwischen mehrfach, unter anderem von ADC, ausgezeichnet.

Mehr...

Silberner Nagel des ADC für Lara Wilkin

Lara Wilkin, Absolventin des Studiengangs Design Medien Kommunikation, konnte mit ihrer Abschlussarbeit im diesjährigen Nachwuchswettbewerb des renommierten Art Directors Club für Deutschland überzeugen. Die von Lara Wilkin entwickelte Plakatserie mit dem Titel "Schlachtfeld Wildnis" (Betreuung Prof. Johannes Graf) befasst sich mit den Auswirkungen einer sich ausbreitenden Menschheit und deren illegaler Abfallentsorgung und Altlastenproblematik im direkten Bezug auf die Fauna in einem abfallkontaminierten Ökosystem. Zur Bildergalerie...

Das PERFORMATIVE MUSEUM - 200 Jahre Westfalen – JETZT!

Prof. Ovis Wende zusammen mit Lukas Kretschmer, Lehrbeauftragter MA Szenografie, haben den Wettbewerb um die Ausstellungs-Szenografie des Museums für Kunst und Kulturgeschichte gewonnen. Eingeladen waren weiter zwei renommierte Agenturen aus Berlin und eine aus Dortmund. Aufgabe war für die landesweite Ausstellung zur Gründung Westfalens vor 200 Jahren die Szenografie zu präsentieren. Mehr...

Prädikate "besonders wertvoll" für "Mein Letztes Konzert / My Last Concert"

Dem Kurzfilm "Mein letztes Konzert / My Last Concert" von Selcuk Zvi Cara und Kameramann Nils A. Witt wurde von der Filmbewertungsstelle fbw Wiesbaden das Prädikat besonders wertvoll verliehen.

Mehr...

"Wiegenlied / Lullaby"

  • 2015: Official Selection Deutsch-Französisches Filmfestival Metz, Frankreich
  • 2014: Official Selection Delhi International Filmfestival, India
  • 2012: Official Selection CamerImage - International Filmfestival of the art of cinematography, Poland

"Hymnen an die Nacht"

  • 2014: Official Selection Level Ground Filmfestival Pasadena USA
  • 2014: Official Selection Pride Mostra Filmfestival Cap Verde
  • 2014: Official Selection Everybody's perfect 3 Filmfestival Geneve, Switzerland
  • 2013: Official Selection Outtakes Film Festival New Zealand
  • 2013: Official Selection 7º FOR RAINBOW - Festival de Cinema e Cultura Brasilia
  • 2013: Official Selection Florence Festival Internazionale Di Cinema LGBT Italy
  • 2013: Official Selection EL LUGAR SIN LIMETES Festival de Cine Ecuador
  • 2013: Official Selection Rio Filmfest de Cinema Brasilia

Kevin Krautgartner erreicht ersten Platz im fotoMAGAZIN

Kevin Krautgartner hat mit seiner Arbeit zum Thema U-Bahn den ersten Platz beim Wettbewerb vom fotoMAGAZIN und EIZA erreicht. Zur Bildergalerie...

Mustafa Karakas gewinnt den red dot: junior prize und 10.000 Euro

Der renommierte Sonderpreis des Design Zentrums NRW geht in diesem Jahr an den Absolventen der Studienrichtung Grafikdesign der FH Dortmund Mustafa Karakas. Ausgezeichnetwurde seine von Prof. Dieter Ziegenfeuter betreute Bachelorarbeit “Frauenrechte” Die Plakatkampagne thematisiert die Unterdrückung der Frau in vielen verschiedenen Ländern und Kulturen dieser Welt. Ziel ist es, die Aufmerksamkeit auf immer noch aktuelle Unmenschlichkeiten gegenüber Frauen zu lenken. Mehr...

kurzundschön – 2. Preis für Lena Steinkühler

Lena Steinkühler, Absolventin des Studiengangs DMK, gewinnt mit ihrer Abschlussarbeit "New York Biotopes" den mit 500 Euro dotierten 2. Preis des internationalen Wettbewerbs"kurzund schön 2013" in der Kategorie Motion Art 2013. Mehr...

»Fieldworks« vom Art Directors Club ausgezeichnet

Anne Müchler & Nico Schmitz waren beim diesjährigen Nachwuchswettbewerb des renommierten Art Directors Club Deutschland erfolgreich und wurden für ihre Arbeit »Fieldworks« mit einem Silbernen Nagel ausgezeichnet. Mehr...

Ausgezeichnet vom Art Directors Club: „Social Graphic Design – Frauenrechte“

Silber ging im Nachwuchswettbewerb des Art Directors Club Deutschland an Mustafa Karakas für seine Arbeit „Social Graphic Design – Frauenrechte“. Seine Plakate stellen die Unterdrückung und Misshandlung von Frauen insbesondere in islamischen Ländern in den Mittelpunkt und illustrieren dies symbolisch durch Blumen. Die Blume steht für die Unschuld und das grundsätzlich Gute ­– sie wird jedoch nach und nach durch Fremdeingriffe verletzt und sogar zerstört. Die Arbeit, die auch eine Nominierung für den »Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2013« erhielt wurde am Fachbereich Design von Prof. Dieter Ziegenfeuter betreut. Zur Bildergalerie...

ADC zeichnet Abschlussarbeiit „Vom unkontrollierten Schaukeln“ aus

Dorothea Vöglers Abschlussarbeit "Vom unkontrollierten Schaukeln" wurde gerade vom ADC Deutschland in der Kategorie "Beste Abschlussarbeit" ausgezeichnet. Betreut wurde das sehenswerte Buchprojekt von Prof. Sabine an Huef und Prof. Margareta Hesse. Zur Bildergalerie...

Diplomarbeit von Stefan Becker gewinnt zwei renommierte Designpreise!

Das Buch „Die Ausstellung, im Folgenden A genannt“ (2011) wurde mit dem Output Award 2012 und dem Österreichischen Staatspreis für Design, 
Joseph Binder Award 2012 ausgezeichnet. Zur Bildergalerie...

Diplomarbeit «Typografie, Zeit, Reaktion» ausgezeichnet

Die Diplomarbeit von Marvin Boiko im November mit dem Lucky Strike Junior Designer Award ausgezeichnet. Zur Bildergalerie...

Katrin Rodegast ist Talent des Jahres

Katrin Rodegast, Absolventin des Studiengangs Grafikdesign, erhält für Ihre Diplomarbeit „Soft Cover“ die höchste Auszeichnung des Art Directors Club Deutschland in der Kategorie Abschlussarbeiten.

Dortmunder Kulturplakat in Toyama

Frauke Weißhuhn, Studentin im Studiengang BA DMK / Schwerpunkt Grafikdesign, konnte mit Ihrem fiktiven Plakat für die Inszenierung h.a.m.l.e.t. am Dortmunder Theater international überzeugen. Mehr...

Auszeichnung für Léon Howahr durch den Art Directors Club Deutschland

Léon Howahr ist beim diesjährigen Wettbewerb des ADC Deutschland mit seiner Semesterarbeit „manipuliert“ erfolgreich und erhält eine Auszeichnung in der Kategorie Semesterarbeiten. Zur Bildergalerie...

Prädikat "wertvoll" für den Diplomfilm "1200grad" von Klaus Hommerich

Der Diplomfilm "1200grad" des Absolventen Klaus Hommerich wurde von der Filmbewertungsstelle Wiesbaden mit dem Prädikat "wertvoll" ausgezeichnet. Zur Bildergalerie...

Wettbewerb LWL - Freilichtmuseum Hagen in Kooperation mit dem Fachbereich Design

Glückliche Gewinner sind:
1.Preis Schellenspiel Judith Kückmann / Sandra Swienty
2.Preis Westfälischer Himmel Olga Kröhmer / Jing Liang / Sophia Pollmüller aus der Gruppe SzenoPRISMA

Die Skulpturen sind im Freilichtmuseum dauerhaft installiert und im Sommerhalbjahr dort zu besichtigen. Zur Bildergalerie...

gute aussichten 2011/2012 für Julia Unkel

Julia Unkel ist mit ihrer Diplomarbeit aus dem Wintersemester 2010/11 „Im Angesicht“ Preisträgerin bei gute aussichten 2011/2012. Zur Bildergalerie...

red dot: junior prize und drei weitere Auszeichnungen

Martina Morth gewinnt den red dot: junior prize und erhält 10.000 Euro. Weitere Auszeichnungen für Thorsten kleine Holthaus, Sarah Hruschka, Vivian Schmidt und Julia Steffens. Zur Bildergalerie...

Annegret Hultsch erfolgreich beim Profifoto Förderpreis

Beim Profifoto Förderpreis 11/2 hat Annegret Hultsch mit ihrer Diplomarbeit „Microbus Deluxe“ die Jury überzeugt.

Zur Bildergalerie...

Bridges Fotopreis 2011

Sebastian Mölleken ist mit seiner Arbeit "A40" Preisträger beim Bridges Fotopreis 2011. Mehr...

Auszeichnung im Wettbewerb 100 beste Plakate 2010

Frauke Weißhuhn, BA-Studentin im Studienschwerpunkt Grafikdesign, ist mit Ihrem Plakatentwurf für die Dreigroschenoper von Bertholt Brecht im Wettbewerb 100 beste Plakate 2010 Deutschland Österreich Schweiz ausgezeichnet worden. Mehr...

Drei Auszeichnungen beim ADC Nachwuchswettbewerb 2011

Der ADC Deutschland zeichnet gleich drei studentische Arbeiten der Studienrichtung Grafik (DMK) aus. Zur Bildergalerie...

„NOT WORTH A BULLET“ für den „Deutschen Kamerapreis 2011“ nominiert

Der Diplomfilm von Marco Riedl ist für den „Deutschen Kamerapreis 2011“ in der Kategorie: „Bester Schnitt“, nominiert. Mehr...

Preisregen für „Quirk of Fate“

Der Diplomfilm „Quirk of fate“ von Marc Steinicke, Student im Studiengang Film/Fernsehen, gewinnt auf dem Festival "Los Angeles Cinema Festival of Hollywood" in 7 Kategorien und viele weitere Preise auf diversen Festivals in Amerika. Mehr...

Lobende Erwähnung für „Cartonera“

Die Jury des 6. Nationalen Wettbewerbs für Bildgestalterinnen 2011 hat eine lobende Erwähnung für den Diplomfilm „Cartonera“ von Maria Goinda vergeben. Mehr...

FBW-Prädikat: besonders wertvoll für "Silhouette" von Astrid Busch

Der Experimentalfilm von Astrid Busch "Silhouette" wird mit dem Prädikat: besonders wertvoll, der Filmbewertungsstelle Wiesbaden ausgezeichnet. Mehr...

Kreativnachwuchs aus Dortmund gewinnt den Adobe Design Achievement Award 2010

Das Projekt Buchmesse'09 schaffte es bei den diesjährigen Adobe Design Achievement Awards in der Kategorie “Installation Design” zunächst unter die Finalisten und gehörte damit laut Jury zu den 72 Besten dieses internationalen Studentenwettbewerbs. Insgesamt gab es wohl 2.628 Einreichungen aus 52 Ländern. Zur Bildergalerie...

Medienkunst Filmpreis Ruhr 2010 für „Silhouette“ von Astrid Busch

Astrid Busch, Dozentin im Schwerpunkt Film der FH Dortmund wird mit dem Medienkunst Filmpreis Ruhr für ihren experimentellen Kurzfilm "Silhouette" ausgezeichnet.
Der Medienkunst Filmpreis Ruhr wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal beim Festival blicke. filmfestival des ruhrgebiets vergeben. In der Jury waren Barbara Fischer-Rittmeyer, Daniel Hein und Katrin Mundt. Mehr...

Blicke. Filmfestival des ruhrgebiets zeichnet &bdquo:Suivre Flaubert“ und bdqup;Powerful Punch« aus.

Die Doku &bdqup;Powerful Punch« von Conny Beissler und Sabine Bernardi sowie eine weitere Doku mit dem Titel &bdquo:Suivre Flaubert“ von Andres Rump wurden bei &bdquo:Blicke. 18. Filmfestival des Ruhrgebiets“ ausgezeichnet. Mehr...

Peer Raben Music Award geht an Jewgeni Birkhoff, Köln

Zum zweiten Mal vergeben wurde bei SoundTrack_Cologne 7.0 der Peer Raben Music Award für die beste Musik in einem Kurzfilm. Gesucht wurden Filmscores mit innovativer und dramaturgisch nachvollziehbarer Verwendung von Musik und Ton in Beziehung zum Bild. Von 160 Einreichungen wurden in diesem Jahr elf für den Preis nominiert. Erfüllt wurden diese Kriterien in dem Score von Jewgeni Birkhoff für den Film JETZT IST WICHTIG. Mehr...

„Best Cinematography Award“ für Not Worth a Bullet"

Der FH Dortmund Kamerastudent Marco J. Riedl hat mit seinem Abschlussfilm „Not Worth A Bullet“ auf dem Cincinnati Film Festival den „Best Cinematography Award“ gewonnen. Die moderne „Hitchcock Hommage“ ließ somit alle konkurrierenden Kurz- und Langfilme hinter sich. Marco Riedl: „Es macht mich schon ein wenig stolz, dass die Qualität meiner Kameraarbeit die Jury überzeugt hat".

Buchmessestand gewinnt GOLD

Zusätzlich zum iF Award im Bereich Corporate Architecture wurde das Projekt Buchmesse09 mit einem iF Award in Gold ausgezeichnet und gehört damit zu den 33 besten Arbeiten des diesjährigen Wettbewerbs. Mehr...

Drei Auszeichnungen beim Deutschen Jugendfotopreis 2010

Gleich drei Auszeichnungen beim Deutschen Jugendfotopreis 2010 haben Studierende des Fachbereich Design erhalten. Anja Plonka gewann den 3. Platz mit ihrer Serie »RaumZeitRaum« zum Sonderthema Wunderland. Gleich zwei Förderpreise mit einer Einzel- und Gruppenarbeit gingen an Ansgar Dlugos. Zur Bildergalerie...

8 Awards für "Not worth a bullet", Los Angeles Reel Film Festival 2010

Der kleine Siegeszug in Amerika setzt sich fort. Der Diplom-Abschlussfilm der FH DORTMUND und ihrem Kamerastudenten Marco J. Riedl wurde in 12 Kategorien nominiert und letztendlich mit 8 AWARDS ausgezeichnet. Mehr...

red dot communication desingn award für REFLEKTOR2

Für die herausragende Gestaltung des Jahrbuchs „REFLEKTOR2“ hat das Team vom Fachbereich Design jetzt einen „red dot design award“ erhalten. Der Wettbewerb gilt als einer der interna- tional größten und renommiertesten Designwettbewerbe. Experten aus aller Welt hatten die 6.369 Einreichungen geprüft. In einer Ausstellung im red dot design museum in Essen werden alle Gewinnerarbeiten vom 9. Dezember 2010 bis zum 9. Januar 2011 gezeigt. Bei der Gestaltung waren Aram Adja- mian, Katharina Blasik, Matthias Oel, Max Poertgen, Eva Rücker, Matthias Smukal, Simon Sommer, Simone Wanzke und Marco Werner von Prof. Dr. Pamela C. Scorzin und Prof. Willi Otremba betreut worden.

Der REFLEKTOR2 wird auch im "international yearbook communication design 2010/2011" aufgeführt sein.

Zur Bildergalerie...

“BEST STUDENT FILM” und „BEST ORIGINAL SCORE“ bei LOS ANGELES CINEMA FESTIVAL OF HOLLYWOOD SUMMER 2010

And the “BEST STUDENT FILM” Award goes to…”NOT WORTH A BULLET”, einem Diplom-Abschlussfilm der FH DORTMUND und den Kamerastudenten Marco J. Riedl, der auch für das Drehbuch und die Produktion verantwortlich war. Mehr...

Der Kurzthriller „ON AIR“ ist mit dem Kurzfilmpreis „Shocking Shorts Award 2010“ ausgezeichnet worden

Der Preis wurde im Rahmen des Filmfest München und ging an die Nachwuchsregisseure Carsten Vauth und Marco J. Riedl, einem engagierten Kamerastudenten der FH Dortmund.

Der Preis ermöglicht den beiden Regisseuren am „Universal Studios Filmmasters Program“ in Hollywood teilzunehmen. Dabei bekommen sie zwei Wochen lang Einblick in die Universal Studios und durchlaufen dort alle wichtigen Abteilungen wie Drehbuch-Entwicklung, Produktion und Marketing und sind am Set einer Hollywood-Produktion dabei. Wer weiß, schon Regisseur und Oscarpreisträger Florian Henkel v. Donnersmarck gehörte zu den Gewinnern des „Shocking Shorts Award“ und überraschte die Fans mit dem Film „Das Leben der Anderen“, der ihm den begehrten „Goldjungen“ einbrachte.

Mehr...

"next one – discussing photography" mit einem red dot award ausgezecihnet

Das Erscheinungsbild von "next one – discussing photography" wurde im Fachbereich Design der Fachhochschule Dortmund unter der Betreuung von Prof. Sabine an Huef konzipiert und gestaltet. Ein sechsköpfiges studentisches Team entwickelte die gesamte Gestaltung für diese neue europäische Plattform für Fotografie. Im August wurde die Gestaltung mit einem Red Dot Award augezeichnet.

Zur Bildergalerie...

Designpreis Halle 2010

Anerkennung für Daniel Behn und Clemens Müller mit der Arbeit „RESI®“.
Sonderpreis an Tiphanie Apetoh, Daniel Behn, Lukas Czogalla, Katharina Dellmann, Adela Kandrnalova, Lukas Kretschmer, Agnes Laczkovics, Camille Mazure, Clemens Müller, Sascha Nöcker, Svetlana Razumnaya, Stefanie Schmidt, Marco Saaber, Anna Vagelpohl, Christian Wohs für den „Pappkoffer" Mehr...

»einzelstücke« enthält iF Communication Award 2010

Der Buchmessestand 2009 unter dem Titel »einzelstücke« hat ebenfalls einen iF Communication Award 2010 erhalt. Der Preis wurde in der Kategorie "Corporate Architecture - Messeauftritt" vergeben. Zur Bildergalerie...

gedruckt am: 20.08.2017  09:43