DesignCamp.NRW

„Unverpackt“ als Themenschwerpunkt am 28. Januar 2020

Zum vierten DesignCamp.NRW lädt die Effizienz-Agentur NRW gemeinsam mit der FH Dortmund für Dienstag, 28. Januar 2020, ein. Zielgruppe sind Designer*innen und Vertreter*innen aus den Bereichen Politik, Wissenschaft, Handel und Konsum. Schwerpunkt der Veranstaltung sind dieses Mal nachhaltige Verpackungslösungen.

Impulsgeber für das Thema „Unverpackt“ ist Moritz Zielke, Lehrbeauftragter am Fachbereich Design der FH. Neben seiner Lehrtätigkeit ist Zielke mit seinem Label „studio w: wiederverwandt“ bundesweit unterwegs für die Themen nachhaltiges Design und ökologische (Innen-)Architektur. Darüber hinaus soll es fünf kurze Pitches zu aktuellen Unverpackt-Ladenlösungen von FH-Studierenden geben. Einblicke in die Praxis gewähren zwei Unternehmen aus der Verpackungsbranche.

Beitrag zum Umweltschutz

„Nachhaltige Verpackungen leisten einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz“, sagt Jessika Kunsleben, Projektkoordinatorin der Effizienz-Agentur NRW. „Erfolgreiche Praxisbeispiele, aktuelle Entwicklungen bei der Gestaltung nachhaltiger Verpackungen und Erfahrungsberichte von Designer*innen und Unternehmern stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung.“

Mit dem DesignCamp.NRW hat die im Auftrag des NRW-Umweltministeriums tätige Effizienz-Agentur NRW eine Plattform für den produkt- und technologieoffenen Austausch von Designer*innen ins Leben gerufen, um Erfahrungswerte und Lösungsideen für nachhaltiges Design zu identifizieren.

Termin im überblick