Ausstellung

„UNTERWEGS ... MIT DEM SMARTPHONE“

Unterwegs zu sein ist in unserer mobilen Gesellschaft digitaler Nomad*innen der Normalzustand ebenso wie das tägliche Pendeln zwischen Orten und Städten – besonders hier im Ruhrgebiet. Um dabei mobil, spontan und „leicht equipt“ zu sein, ließen 16 Fotografie-Studierende unserer Fachhochschule ihre Profi-Kameras zuhause. Stattdessen fotografierten und filmten sie mit Smartphones. Zu sehen ist die Ausstellung vom 27. März bis 17. April 2019 am Max-Ophüls-Platz 2.

Die Projektteilnehmer*innen waren selbst unterwegs, um persönliche Geschichten oder Impressionen aus dem mehr oder weniger aufregenden, täglichen multilokalen und multikulturellen Leben im Ruhrgebiet zu erfahren, zu erzählen und fotografisch umzusetzen – ob essayistisch, dokumentarisch, inszenierend oder künstlerisch experimentell; ob seriell oder multimedial.

Die drei besten Arbeiten werden von einer unabhängigen Fachjury ermittelt und prämiert (mit 750 Euro, 500 Euro und 250 Euro)

Ausstellung im Überblick: