veröffentlicht am:

  • 24.01.2018

„Born To Play” bei dem Wettbewerb Ludwigswelten nominiert

Die Installation „Born to Play” der Master Szenografie Studentin Laura González wurde im November 2017 bei dem Wettbewerb nominiert.

Der Wettbewerb „Ludwigswelten” bietet Nachwuchstalenten die Möglichkeit  die Chance, die Stadt Ludwigsburg mitzugestalten und unterschiedliche Orte durch ein interaktives oder kreatives Projekt neu zu beleben. In diesem Wettbewerb 2017 ging es um die Bespielung der Kreuzung Ecke Gänsfußallee/Grönerstraße.

„Die Installation hat vor, das Spiel - dieser Teil unseres Lebens, um uns mit anderen Menschen in Verbindung zu bringen, um kreativ, authentisch und einfallsreich zu sein - sichtbarer zu machen.”

Weitere Informationen zum Wettbewerb und den nominierten Arbeiten: https://www.raum-welten.com/ludwigswelten-2/nominierte-ludwigswelten/


gedruckt am: 14.12.2018  05:53