Heimat / Fremde

Ein Kooperationsprojekt der FH Dortmund, der hdpk Berlin und dem Kloster Posa im Rahmen der Veranstaltungsreihe Open Space Zeitz

Workshop und Ausstellungsprojekt in Zeitz
26 06. - 01.07.2017

23 Berliner und Dortmunder Studierende trafen sich in Zeitz zu einem hochschulübergreifendem Projekt. Eine Woche Workshop vor Ort zu zwei scheinbar gegensätzlichen Themen, wie entwickelt man den Bezug zu den Menschen vor Ort und dem Stadtraum von Zeitz? Über die Villa Weltfrieden zum Kleingarten Fortuna e.V. wurden Kontakte geknüpft oder auch ein eher distanzierter Blick auf die Situation geworfen. Es wurden Untergründe gesammelt, Sounddateien erstellt, Hunde Gasssi geführt und Plakate von Aliens gedruckt und verteilt. Die wunderbaren Ergebnisse dieser Woche wurden in der Bibliothek von Zeitz im Rahmen einer sehr gut besuchten Ausstellung präsentiert. Eindeutig klar ist, die Kooperation wird fortgesetzt! Übernächste Woche wird das Bootcamp in Zeitz stattfinden, aber auch eine längerfristige Planung zusammen mit Philipp Baumgarten vom Kloster Posa ist im Entstehen.

FH Dortmund, Fachbereich Design
Studiengänge: BA Kommunikationsdesign, BA Fotografie,
MA Szenografie und Kommunikation
Leitung: Prof. Nora Fuchs, Bernd Dicke

Hochschule der populären Künste, hdpk Berlin
Fachbereich Design
Studiengänge: BA Kommunikationsdesign, BA Motiondesign
Leitung: Prof. Ulrike Brückner

Kloster Posa
Open Space Zeitz

Philipp Baumgarten

Zur Ausstellung.

http://zeitzonline.de/news/rueckspiegel/heimat-in-der-buecherei/

 

Dabei waren:

Bianca Abel / Sofia Brandes / Elena Chekrygina / Annicka Ehrl / Katja Reiners / Laura Dierckes / Shanyu Gao / Florian Genz / Marcus Heine / Tatjana Glowinski / Magdalena Gruber / Pia Henkel / Lisa Hinzmann / Michelle Jekel / Kristina Lenz / Lina Markus / Sebastian Knipp / Sarah Ruholl / Laura Stahl / Denise Thiemke / Max Rüthers /

 

Mehr Infos:

Thema Dortmund: Heimat / Home sweet home
„In der globalisierten Welt von heute ist Heimat kein Ortsbegriff mehr, son­dern ein Zeitbegriff.“ Edgar Reitz.
Der Heimatbegriff wird auch als Sehnsucht nach der heilen Welt definiert. Trau­tes Heim, Glück allein, Home sweet home sind Begriffe für einen stationären Heimatbegriff. Was für bildhafte Vorstellungen entstehen im Kopf?
Mit diesen Fragen haben sich Studierende aus Dortmund auseinandergesetzt. Für fünf Tage haben Studierende Zeitz besucht und vor Ort zum Thema Heimat­kunde gearbeitet. (Seminar Fh Dortmund)

Thema Berlin: Die Fremden
Stell dir vor, du musst flüchten in ein anderes Land. Du kennst die Kultur und die Sprache nicht. Du hast keine Freunde, kein Netzwerk, dir ist alles fremd.
Du hast kaum Geld, keine Arbeit und die Bewohner des Landes in das du geflüchtet bist, sind nicht gerade begeistert über deine Ankunft und deinen Wunsch zu bleiben.
Was hättest du für Fragen an die Bewohner? Wie sehen dich die Anderen und wie kann man miteinander kommunizieren? Wir beschäftigen uns mit dem fremd-sein in Zeitz. (Seminar hdpk, Berlin)