„NOT WORTH A BULLET“ für den „Deutschen Kamerapreis 2011“ nominiert

Wir drücken die Daumen!
Der Diplomfilm von Marco Riedl ist für den „Deutschen Kamerapreis 2011“ in der Kategorie: „Bester Schnitt“, nominiert.

 

Für den Schnitt bei „Not worth a bullet“ ist Marc Steinicke verantwortlich.
Marc Steinicke ist ebenfalls Absolvent der FH Dortmund Studiengang Film/Fernsehen Studienrichtung Kamera.

 

Not worth a Bullet (2010)
Produktion: FH-Dortmund,
MJM-PICTURES, FliehkraftFilme
Krimi
Länge: 25 Min.

 

Die Verleihung ist am 18. Juni in der Vulkanhalle Köln.