zuletzt geändert am:

  • 01.01.2014

Designpreis Halle 2010

Gesucht wurden von den Auslobern des Preises beherzte Entwürfe, die sich intensiv und fantasievoll mit dem Thema ‚Reisen’ auseinandersetzen -  sei es produktorientiert oder prozesshaft. Im Seminar Ziehentchen oder Spielzeug für Erwachsene  betreut von Prof. Nora Fuchs entwickelten 20 Studierende unterschiedlichste Entwürfe.  Nach der feierlichen Verleihung des ersten und zweiten Preises waren zwei weitere Wettbewerbsbeiträge der Jury eine besondere Würdigung wert: Eine mit einem Reisegutschein im Wert von 1.000 Euro verbundene „Anerkennung“ erhielten die beiden Dortmunder Studenten Daniel Behn und Clemens Müller für „RESI®“, einem Koffer „zur Gewährleistung der Reisesicherheit des Deutschen im Ausland“. 15 Studenten der Fachhochschule Dortmund wurden für einen gemeinsam gestalteten „Pappkoffer“, in dem sie ihre Wettbewerbsbeiträge für den Designpreis nach Halle gesandt hatten, mit einem „Sonderpreis“ ausgezeichnet.

 

Insgesamt 166 Einsendungen aus 13 Ländern hatten sich um den Designpreis 2010 beworben. 19 der eingesandten und von der Jury nominierten Beiträge werden in der am 19. Juni eröffneten Ausstellung im historischen Straßenbahndepot in Halle gezeigt.

 

Jury

Prof. Volker Albus, Thomas Edelmann, Prof. Dr. Peter Heimann, Prof. Axel Kufus, Nils Holger Moormann, Prof. Axel Müller-Schöll, Prof. Peter Raacke, Prof. Dr. Annette Tietenberg, Prof. Vincenz Warnke

 

Ausstellung: 19.06- 4.07.2010 in Halle

 

Ein Katalog zum Wettbewerb und zur Ausstellung ist erschienen. Näheres über den Preis unter: http://www.designpreis-halle.de/


gedruckt am: 18.01.2018  16:52