Ausstellung: Halbe Gesp├Ąche

Halbe Gespräche
Die Schnittstelle zwischen privatem und öffentlichem Raum verwischt sich zunehmend durch den Gebrauch von Handys. Die unmittelbare Kommunikation nimmt ab. Man ist gezwungen, teil zu haben an dem ´halben Gespräch´ fremder Personen.

Inmitten der Öffentlichkeit ensteht privater Raum. Dieser zeichnet sich durch eine hochgradige Intimität und gleichzeitig vorhandene Anonymität aus.

Dank der einseitigen Kommunikation bleibt ein Spielraum für Vorstellungen über das Aussehen, das Alter, den Charakter des unsichtbaren Gesprächspartners. Rückschlüsse auf die real sichtbare Person entstehen. Die Pausenlänge, die Intensität, der Tonfall sind Indizien für die Beziehung zwischen den Gesprächspartnern. Geschichten und Bilder entstehen im Kopf.
Eine Audioinstallation inspiriert durch viele gesammelte und transkribierte, nachgesprochene Handytelefonate ist zu hören und sehen im Fachbereich Design

Vernissage

am 1. Juli ´09 um 18.00 Uhr
Es spricht:  Heinrich Weid

Max-Ophüls-Platz 2 in Dortmund
Studiogalerie Fachbereich Design
Fachhochschule Dortmund
Austellungsdauer: bis zum 19. Juni ´09
Montag - Freitag: 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr