Red Dot: Junior Prize (Grand Prix) für „Die Weltkarte der Überwachung“

Auch für die Gewinner der Red Dot Sonderpreise blieb es bis zum letzten Moment spannend. Als Gewinner des red dot: best of the best waren sie alle für den red dot: grand prix oder den red dot: junior prize nominiert. Erst während der Preisverleihung wurden die Sonderpreis-Gewinner bekannt gegeben und ein zweites Mal an diesem Abend zur Ehrung auf die Bühne gebeten. Der Gewinner des mit 10.000 Euro dotierten Förderpreises „red dot: junior prize“ ist Raul Mandru von der Fachhochschule Dortmund, der für die beste studentische Arbeit, „Die Weltkarte der Überwachung“, ausgezeichnet wurde. "

(Quelle: Red Dot)

Betreut durch: Prof. Heiner Wilharm