Zurück zur IKT-Startseite

Veröffentlichungen

Kontakt

Workshop im Rahmen des Forschungsprojektes Guided Autonomous Locations

Am 07.November 2018 fand am Standort Sonnenstraße der FH Dortmund ein Workshop im Rahmen des Forschungsprojektes Guided Autonomous Locations statt. Hier hatten Interessierte die Gelegenheit sich über das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte Projekt zu informieren. Der Workshop umfasste neben einer allgemeinen Vorstellung des Projektes auch eine Vorstellung der aktuellen Tätigkeiten der Konsortialpartner. Dazu zeigte das Institut für Kommunikationstechnik der FH Dortmund als beteiligter Konsortialpartner im Projektverlauf entwickelte Demonstratoren die im Zusammenhang mit intelligenten Wohnen und Arbeiten stehen. Des Weiteren wurden noch Feldstudien und Demonstratoren der anderen Projektpartner vorgestellt, die den Themenbereich Gesundheit und intelligentes Einkaufen abdecken. Im Verlauf des Workshops sollte gemeinsam das Thema "Semantische Interoperabilität" erläutert und diskutiert werden.

Um mehr über das Projekt Guided Autonomous Locations zu erfahren, können Sie sich unter folgenden Link darüber informieren: http://guided-al.de

IEEE CANDO EPE 2018

Am 20./21.11.2018 fand die Konferenz IEEE CANDO EPE 2018 an der Óbuda University, Budapest, Ungarn statt.

Themenschwerpunkte:
• Power systems
• E-mobility
• Embedded programming
• Transportation on-board control
• IoT and CPS
• LCA in the electronics and power industry
• Energy efficiency

Full paper submission: August 30, 2018

Smart Energy 2018

Smart Energy 2018 - Vom Smart Home bis zur Smart City - Aspekte der Digitalisierung


Am 8. und 9. November 2018 richtete die Fachhochschule Dortmund zusammen mit der Alcatel-Lucent-Stiftung für Kommunikationsforschung, mit Unterstützung der Ruhr Master School zum 9. Mal die Fachtagung „Smart Energy“ aus.
Auch in diesem Jahr fand die Smart Energy als Teil der Digitalen Woche Dortmund statt. Besuchen Sie die Webseite der diwodo um weitere interessante Veranstaltungen rund um die Digitalisierung zu entdecken.


Themenschwerpunkte:

• Elektromobilität und Ladeinfrastruktur

• Digitalisierung – Services von Smart Home bis Smart City

• Speichersysteme und regenerative Energiegewinnung

• Interoperable Cyber-physische Systeme

• IoT-Systeme und IT-Security

• Data-Mining und -Analytics – Optimierung und Maintenance

• Servicebasierte Geschäftsmodelle

Wenn Sie über die Smart Energy 2019 informiert werden möchten, hinterlassen Sie uns hier ihre Kontaktdaten.

Smart Energy 2017

Am 9. und 10. November 2017 richtete die Fachhochschule Dortmund zusammen mit der Alcatel-Lucent-Stiftung für Kommunikationsforschung, mit Unterstützung der KARL KOLLE Stiftung und der Ruhr Master School zum 8 Mal die Fachtagung „Smart Energy“ aus. Die Konferenz bot unter dem Titel

„Dezentrale Systeme – Wie smart ist die schöne neue Energiewelt?“

eine interessante Plattform für Experten, die intensiv an der Energiewende mitarbeiten.

Details...

→ Impressionen der Tagung

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzten die Gelegenheit zu einem wissenschaftlichen, aber auch anwendungsorientierten Gedankenaustausch in den Räumen der Arbeitswelt-Ausstellung (DASA). Podiumsdiskussionen an beiden Tagen stimmten die Fachbesucher auf die Schwerpunkte ein. In vier thematisch ausgerichteten Sessions stellten namhafte Referenten aus Wirtschaft, aus Wissenschaft und Forschung sowie aus Entwicklungsabteilungen der Industrie ihre Projekte vor.

Mit der Energiewende wurden in der Energieversorgung zahlreiche Neuerungen eingeführt, um die Netze und Erzeuger auf künftige Herausforderungen vorzubereiten. Wie gut wirken die unterschiedlichen Maßnahmen mittlerweile zusammen? Welche weitergehenden Entwicklungen und innovative Konzepte sind noch erforderlich? Diese und weitere Themen wurden im Rahmen der Smart Energy Konferenz 2017 diskutiert. Besondere Themenschwerpunkten der Tagung waren:

• Smarte Technologien in der Energieversorgung

• Autonome cyber-physische Systeme

• Dezentrale Energiesysteme

• Elektromobilität und Speichersysteme

• IoT-Systeme und IT-Security

• Smart Home, Ambient Assisted Living und Energie

• Smart Data und Deep Learning


Smart Energy 2016

Die Dortmunder Fachtagung „Smart Energy 2016“ unter der Schirmherrschaft der Ministerin für Wissenschaft und Forschung in NRW Svenja Schulze, bot unter dem diesjährigen Titel

Digitalisierung der Energieversorgung - Treiber und Getriebene

wie schon in den Vorjahren ein Forum, diese aktuellen Entwicklungen im Energiesektor zu diskutieren. Zu dem wissenschaftlichen wie auch anwendungsorientierten Gedankenaustausch trafen sich namhafte Referenten von Energieversorgern, aus Wissenschaft, Forschung und aus den Entwicklungsabteilungen der Industrie und Verbänden . Während der Tagung diskutierten leitende Mitarbeiter von Stadtwerken, Fachleute aus kommunalen und regionalen Energieversorgungsunternehmen, von Verteilnetzbetreibern, Software-Unternehmen, Messgeräteherstellern, Messstellenbetreibern, Unternehmen der IKT-Branche, Wissenschaft und Forschung neben den technischen Entwicklungen auch die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aspekte der Digitalisierung. Chancen und Risiken in Bezug zu neuen Geschäftsmodellen und der Umsetzung der Energiewende wurden in Vorträgen dargestellt und erörtert. Zwei Podiumsdiskussionen wurden von Jürgen Döschner moderiert, der mit dem Podium wesentliche Aspekte sehr treffend ansprechend und präzise erarbeitete. Im zweiten Teil der Tagung standen insbesondere urbane dezentrale Konzepte der Energieversorgung auf der Tagesordnung. In einem sehr interessanten Vortag stellte der Geschäftsführer der DEW21 Peter Floßbach das neue Konzept für die Nahwärmeversorgung und Straßenbeleuchtung in Dortmund vor.

Round Table Gespräche und einige Exponate rundeten die insgesamt sehr gelungene Veranstaltung ab.Die DASA bot auch in diesem Jahr wieder das passende Ambiente.

Weitere Informationen finden sie unter http://www.smart-energy-conference.de/

Das IKT ist Teil von ruhrvalley!

Die drei Fachhochschulen des Ruhrgebiets, die Hochschule Bochum, die Fachhochschule Dortmund und die Westfälische Hochschule, haben sich in einem Forschungs- und Innovationsverbund zusammengeschlossen. Mit dem Projekt „RuhrValley – Mobility and Energy for Metropolitan Change“ sollen Lösungen für essentielle Herausforderungen entwickelt werden, die mittelfristig eine systemrelevante Qualität für unsere Gesellschaft erreichen. Die Sicherheit, der Wandel und die Vernetzung der Mobilität und Energieversorgung im Metropolmaßstab stehen dabei im Fokus. Weitere Informationen unter ruhrvalley.de

Smart Energy 2015

Am 12. und 13. November 2015 richtete die Fachhochschule Dortmund zusammen mit der Alcatel-Lucent-Stiftung für Kommunikationsforschung, mit Unterstützung der KARL KOLLE Stiftung und der Ruhr Master School, der Stiftung Mercator sowie der Bezirksregierung Arnsberg die Fachtagung „Smart Energy 2015″ aus.

Unter dem Titel “ Trends, Treiber, Allianzen“ bot die Tagung eine interessante Plattform für Experten, die intensiv an der Energiewende mitarbeiten.

Die Beiträge zur Smart Energy 2015 und auch zu den Veranstaltungen der Vorjahre finden Sie im auf der Tagungsseite im Bereich Archiv.

SUMMER SCHOOL 17.- 20.August 2015

Nachhaltigkeit: Regional - Entwicklungsimpulse für die Metropole Ruhr. Fachvorträge, Exkursion, Workshops. Auch für Bachelorstudenten! Teilnahme kostenfrei! 3 ECTS im Bereich Schlüsselqualifikationen Veranstaltungsort: BlueBox, Hochschule Bochum, Lennershofstrasse 140, 44801 Bochum. Anmeldung an summerschool@ruhrmasterschool.de. Weitere Infos finden Sie hier.

CeBIT 2015

Das Institut für Kommunikationstechnik war als Projektpartner im Rahmen des Forschungsprojektes GUIDED AB auf der Cebit 2015 vertreten.

Forschungsgegenstand im Projekt sind die Verbesserung von Energieeffizienz, Komfort, Sicherheit und Lebensqualität durch intelligente Gebäude- und Heimvernetzung mit einer Dual-Reality Dienst- und Assistenzplattform für autonome, vernetzte und ressourceneffiziente Wohngebäude (Smart Buildings) mit einem Höchstmaß an individueller Dienstleistungs- und Benutzerintegration. Zur Galerie

Smart Energy 2014

Die Fachtagung Smart Energy 2014 ist erfolgreich zu Ende gegangen.Unter dem diesjährigen Titel “Energiewende quer gedacht” wurden unterschiedliche Aspekte und Herausforderungen der Energiewende vor einem vielschichtigen Publikum aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert.

Wie auch in den vergangenen Jahren boten sich vielfältige Gelegenheiten zum Gedankenaustausch und zum Knüpfen neuer Kontakte.Wir danken allen Referenten für die hochinteressanten Präsentationen, Veröffentlichungen und Live-Demos.

Die Beiträge zur Smart Energy 2014 und auch zu den Veranstaltungen der Vorjahre finden Sie im auf der Tagungsseite im Bereich Archiv.

Konferenz SmartHome2Market 30.9.2014

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie veranstaltet am 30. September 2014 in Berlin die Konferenz SmartHome2Market. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen innovative Lösungen aus BMWi-Fördermaßnahmen der letzten Jahre, die als Grundlage für marktorientierte Instrumente zur Beförderung des Smart Home-Markts dienen können. SmartHome2Market bietet Herstellern, Anwendern, Dienstleistern, Wissenschaftlern und Branchenvertretern eine Plattform für den Informations- und Wissensaustausch. Weitere Informationen finden Sie hier.

Forschungsprojekt GUIDED AB bewilligt

Im Rahmen der Ausschreibungsrunde Automotik für Industrie 4.0 wird das Forschungsvorhaben GUIDED AB - GUIDED Autonomic Building unter Beteiligung des Instituts für Kommunikationstechnik gefördert.

mehr...

SMART ENERGY 2013

Wie smart ist Deutschland im europäischen Kontext? Erfolgreicher Abschluss der Smart Energy Conference 2013. Die Präsentationen stehen auf der Webseite der Veranstaltung zur Verfügung. www.smart-energy-conference.de