Master Gebäudehüllen aus Metall

Der Studiengang

Die Gebäudehülle ist das Kleid des Gebäudes, sein Gesicht. Ihre Gestaltung und ihre Konstruktion sind hochkomplexe Aufgaben. Parameter sind unter anderem eine angemessene und dennoch präsente Erscheinung, eine baukonstruktive und bauphysikalisch einwandfreie Ausführung, der sparsame Umgang mit Ressourcen und möglicherweise eine energetische Aktivierung. Auch die Wirtschaftlichkeit oder der Einfluss neuer Technologien und Verfahren spielen eine wichtige Rolle.

Diese und andere Aspekte stecken im Kern des konsekutiven Masterstudienganges „Gebäudehüllen aus Metall“ der Fachhochschule Dortmund. Gemeinsam mit Professoren des Fachbereichs Architektur und externen Fassadenexperten nähern Sie sich in zwei Semestern dem komplexen Thema metallischer Gebäudehüllen. Bei der Wissensvermittlung in den Modulen wird besonderer Wert auf einen hohen Praxis- und Anwendungsbezug gelegt. Exkursionen zu aktuellen Bauvorhaben gehören ebenso zum Programm wie der direkte Kontakt zur Baupraxis –alle maßgeblichen Kooperationspartner sind direkt eingebunden, die Zusammenarbeit seit Jahren erprobt. Natürlich werden auch eigene experimentelle Versuchsreihen und eine Vertiefung wissenschaftlichen Arbeitens geboten. Der direkte Kontakt zum Material, zu Bauweisen und Verfahren ist elementarer Bestandteil des „Begreifens“.

Die Ausarbeitung der Masterthesis (Abschlussgrad Master of Science, M.Sc.) im zweiten Semester erfolgt in der Regel ebenfalls praxisbezogen mit Kooperationspartnern aus den Bereich metallischer Gebäudehüllen oder Partnern anderer Hochschulen. Eine anschließende Weiterbearbeitung der Themen in der angewandten Forschung ist ebenso denkbar wie die kooperative Promotion mit einer unserer Partneruniversitäten.

Die Voraussetzungen

Wer neugierig und offen ist, Spaß an intensiver Auseinandersetzung mit dem Thema hat, gerne einen Blick in die Praxis wirft und Lust auf Wissen aus erster Hand hat, ist in diesem Masterstudiengang gut aufgehoben. Neben der BA-Note sind einschlägige Erfahrungen aus dem Bereich des Stahl- oder Metallbaus über ein kurzes Portfolio nachzuweisen (vgl. Bewerbungsportal der Fachhochschule Dortmund), der Zugang steht allen BA-Absolventen/innen mit einem 8-semsterigen Architektur-Studiengang offen.

Wir freuen uns auf Sie!