master_staedte.jpgmaster_staedte.jpgmaster_staedte.jpg

Informationen zum Masterstudiengang

Sie haben die Möglichkeit, sich über den Studiengang 'Master Städtebau NRW' und die Bewerbungsvoraussetzungen auf einer der folgenden Veranstaltungen an den beteiligten Hochschulen zu informieren: Termine s. Aktuelles

... http://www.master-staedtebau-nrw.de

Voraussetzungen für Ihre Bewerbung

Für Ihre Zulassung zum konsekutiven „Masterstudiengang Städtebau NRW“ müssen Sie sich bewerben. Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt; die Aufnahmekapazität ist auf 25 bis 30 Studierende pro Jahr begrenzt. Der Studienbeginn erfolgt nur zum Wintersemester. Die Zulassung zum Studium gilt nur für das jeweilige Studienjahr.

Für das Master-Studium wird zugelassen, wer über einen ersten berufsqualifizierenden Bachelorabschluss oder einen vergleichbaren Diplomabschluss in den Fachgebieten Städtebau, Architektur oder Landschaftsarchitektur verfügt.

Darüber hinaus ist eine Gesamtnote von 2,5 und besser Zugangsvoraussetzung. Sie bewerben sich mit dem Abschlusszeugnis bzw. der Bescheinigung ihres Abschlusses und der Gesamtnote. Eine Teilnahme am Zulassungsverfahren ohne vorliegende Gesamtnote ist nicht möglich.

Für ausländische Bewerberinnen und Bewerber: Zur Bewerbung müssen Sie mindestens Deutschkenntnisse auf dem Niveau C1 des Europäischen Referenzrahmens durch ein Zeugnis oder Zertifikat nachweisen. Eine Teilnahmebescheinigung ist nicht ausreichend.

Eine Einschreibung kann allerdings nur erfolgen, wenn Sie die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH II) oder eine äquivalente Sprachprüfung (z.B. TestDaf mit 16 Punkten, ZOP des Goethe-Instituts, Sprachdiplom der Kultusminsterkonferenz, Stufe 2)  bestanden haben. Die DSH kann Anfang September auch an der Fachhochschule Köln abgelegt werden. Weitere Informationen finden Sie unter http://www1.fh-koeln.de/slz/angebote/dsh/.

Rückfragen richten Sie bitte an:

Universität Siegen

Fakultät II Bildung Architektur Künste

Department Architektur

Prof. Dr.-Ing. Hildegard Schröteler-von Brandt

Paul-Bonatz-Straße 9-11

57068 Siegen

hildegard.schroeteler@master-staedtebau-nrw.de

oder schroeteler@architektur.uni-siegen.de

T: 02 71/ 7 40 – 2112

nach obennach unten

Der Masterstudiengang Städtebau NRW ist ein 4-semestriger Studiengang der Universität Siegen und der Fachhochschulen Bochum, Dortmund Köln und Ostwestfalen-Lippe mit Hauptsitz in Köln. Dieser Studiengang ermöglicht qualifizierten Absolventinnen und Absolventen von Bachelorstudiengängen den Zugang zum Berufsfeld „Städtebau und Stadtplanung".

Mit diesem Masterstudiengang bauen wir auf den Erfahrungen der Internationalen Bauausstellung IBA Emscher Park im Umgang mit dem Strukturwandel in Nordrhein-Westfalen auf. Der Schwerpunkt des Studiums liegt in der Erarbeitung zukunftsfähiger Lösungen für die Weiterentwicklung der Städte und Gemeinden in diesem hoch industrialisierten und dicht besiedelten Land. Dazu werden wichtige Grundlagen, Zielvorstellungen und Instrumente in Theorie und Praxis des Städtebaus vermittelt.

Namhafte Professorinnen und Professoren der Partnerhochschulen aus den verschiedenen Disziplinen wie Städtebau, Stadt- und Regionalplanung, Architektur, Stadtbaugeschichte, Stadtsoziologie, Landschaftsarchitektur, Umwelt- und Verkehrsplanung stellen eine einzigartige Bündelung von Expertenwissen und pädagogischer Erfahrung zur Verfügung.

Praxisnahe und interdisziplinäre Entwurfsmodule bereiten Sie auf das breite Spektrum heutiger und zukünftiger städtebaulicher Aufgaben vor.

Vorlesungen, Seminare und Übungen finden in der Regel donnerstags und freitags ganztägig statt. Die kompakten Präsenztage sollen Ihnen den Kontakt zur Berufspraxis parallel zum Studium ermöglichen. Innerhalb eines Semesters finden zusätzlich zwei Entwurfswochen statt. Die Masterthesis bildet den Abschluss des Masterstudiengangs Städtebau NRW.

Der „Master of Science" berechtigt zur Mitgliedschaft in der Architektenkammer (Stadtplanerliste), zur Promotion an einer europäischen Hochschule sowie zum höheren Beamtendienst.

Durch die Kooperation mit Städten und Gemeinden, beteiligten Institutionen und freien Planungsbüros integriert Sie der Masterstudiengang frühzeitig in ein landesweites Netzwerk, das Ihnen den anschließenden Berufseinstieg erleichtern kann.

 


gedruckt am: 25.04.2018  08:47