Teilzeit-Masterstudiengang Ressource Architektur

AKTUELLES

Lehrveranstaltungsbeschreibungen - WS 2018_19

Folgende Lehrveranstaltungen werden im Wintersemester 2018_19 angeboten. Bitte beachten Sie dazu auch das aktuelle Veranstaltungsverzeichnis.

IP 1 Integriertes Projekt 1 Ankündigung
IP 2 Integriertes Projekt 2 Ankündigung Aufgabenstellung
E SK - Studium Generale Angebot des Career Service

Wettbewerbserfolge

Schlaun-Wettbewerb 2016/17 : Anerkennung für FH-Dortmund-Studentin Jana Muschlewski

mit ihrer Master-Thesis « Aachen-Nord 2030 » (Betreuung : Prof. Jean Flammang)

... mehr Information

Der Masterstudiengang Ressource Architektur kann im Sommer- und im Wintersemester begonnen werden.



Warum „Ressource Architektur“ studieren

Nachhaltigkeit ist die „[…] Entwicklung,  die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt – ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können.“  

( „Our Common Future“, Brundtland-Kommission, 1987 )

Mit der kulturellen und gesellschaftlichen Veränderung, dem stattfindenden Klimawandel, dem Rückgang der Rohstoffressourcen und einem grundsätzlich bewussteren ökologischen Verständnis, steht heute die Architektur vor neuen, entscheidenden Herausforderungen. Der Masterstudiengang „Ressource Architektur“ hat sich zum Ziel gesetzt, die Studierenden für eine neue Qualität der Arbeit im Berufsfeld Architektur zu qualifizieren.

Im Studium wird das ökologische und ökonomische Bewusstsein durch umfassende Einblicke in wissenschaftliche Grundlagen geschärft. Interdisziplinäre Zusammenhänge werden betrachtet und analysiert, so dass die Absolventinnen und Absolventen über fachspezifisches Vokabular verfügen und befähigt sind, auf breiter Basis fachübergreifend zu arbeiten. Gleichzeitig werden die Studierenden sensibilisiert, den Aspekt „Architektur und Mensch“ in die Planungen einzubeziehen, um lebenswerte, ästhetische Räume zu schaffen.

Innovation bedeutet nicht unbedingt ein „Mehr an Technik“, sondern auch ein „Mehr“ an kritischer Reflexion und Zunahme an nachhaltigen Konzepten.

Das Master-Studienprogramm „Ressource Architektur“ baut auf einem achtsemestrigen, grundständigen Studiengang auf und ist als Teilzeit-Studienprogramm ( 4 Fach - Sem.)  angelegt. Es soll so Studierenden die Möglichkeit bieten, neben dem Studium einer Berufstätigkeit - vorzugsweise in architekturnaher Praxis - nachzugehen.

Zielgruppe sind daher insbesondere Absolventinnen und Absolventen mit einem abgeschlossenen Studium der Architektur, und / oder Architektinnen  und Architekten, die schon erfolgreich in der Praxis tätig sind und sich berufsbegleitend weiter qualifizieren möchten.

Der Masterstudiengang „Ressource Architektur“ hat sich zum Ziel gesetzt, die Studierenden für die Themenfelder rund um das ressourcenschonende, autochthone und regionale Bauen – auch im Bestand zu sensibilisieren und den Begriff einer nachhaltigen Baukultur zu reflektieren.

Die im Masterstudium erworbene Qualifikation ist u. a. gefragt in den Berufsfeldern:  

- Neubau unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten

- Entwicklung innovativer, ressourcenarmer Konzepte

- Energetische Sanierungen

- Denkmalpflege

- Bauen im Bestand

- Umnutzung bestehender Bauwerke

Als akademischer Abschlussgrad wird der „Master of Arts“ verliehen.

Dieser Abschluss bildet eine weitergehende Stufe auf dem Weg zur Ausübung des Berufs, sei es in freiberuflicher Tätigkeit, in der Industrie, in der Bauwirtschaft oder beispielsweise in der Verwaltung von Staat, Land oder Kommune.

Studienbeginn ist im Sommer- wie Wintersemester gem. StgPO

Voraussetzungen sind in der jeweils gültigen StgPO geregelt.

Die Vergabe der Studienplätze erfolgt durch die Fachhochschule Dortmund. Online-Einschreibung unter www.fh-dortmund.de

nach obennach unten

Studienverlaufsplan:

 

nach obennach unten

gedruckt am: 16.10.2018  23:10