bachelorw.jpgbachelorw.jpg

DER BACHELOR ARCHITEKTUR

Architektur schafft Räume. Die Qualität der Architektur prägt unser Leben.

Eine lange Ausbildungstradition und eine moderne Infrastruktur für Lehre und Forschung sind die Eckpfeiler des Architekturstudiums an der Fachhochschule Dortmund.  

Wie kaum ein anderer Berufsstand verknüpft der Architekt / die Architektin in der baukünstlerischen Auseinandersetzung – klassisches Handwerk und innovative Technologien mit gesellschaftlicher Wahrnehmung. Wesentlicher Inhalt des praxisnahen und zukunftsorientierten Architekturstudiums ist daher die Vermittlung eines ganzheitlichen Verständnisses für die Baukultur.  

Neben der Vermittlung von Fachwissen und Fachverständnis steht die Förderung von individuellen Persönlichkeiten - die ihren Platz im Tätigkeitsfeld von Architektinnen und Architekten finden - im Mittelpunkt der Lehre. Daher sind für uns Kommunikation, wechselseitige Diskussion und eigenverantwortliches Handeln, also „forschendes Lernen“ wichtige Aspekte der Ausbildung an der Hochschule.

Ziel des Studiums ist, Sie mit der besonderen Fähigkeit auszustatten, den von Wandlungen geprägten „Stadtraum“ verantwortungsbewusst und mit einer hohen Qualität mitgestalten zu können. Das Studienangebot bietet daher ein breites fachbezogenes Fundament als Basis, das später viele unterschiedliche Entfaltungsmöglichkeiten in einem zunehmend diversifizierten Berufsfeld ermöglicht.
Um eine fundierte und umfassende Ausbildung gewährleisten zu können, bieten wir einen 8-semestrigen Bachelorstudiengang an, der bereits nach 2 Praxisjahren zum Eintritt in die Architektenkammer berechtigt.

Ein Mobilitätsfenster im fünften Semester ermöglicht Ihnen einen Studienaufenthalt im Ausland oder bietet Ihnen die Möglichkeit eine semesterbegleitende Praxisphase zu absolvieren. Diese externen Erfahrungen während des Studiums sammeln zu können, sowie praxisorientierte Kontakte zu Büros und zur Wirtschaft knüpfen zu können, sind eine Besonderheit des Studiengangs. 

Kommunikation - Nähe zwischen Lehrenden, Mitarbeitern und Studierenden

Die offene Atmosphäre des Hauses wird geprägt durch persönliche Dialoge mit engagierten Lehrenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Zahlreiche Werkstätten, Labore und Arbeitsräume stehen Ihnen zur Verfügung. Das rund um die Uhr geöffnete, vielseitig ausgestattete IT-Labor ermöglicht den Studierenden sowohl gemeinsames Arbeiten in der Gruppe als auch persönliche fachkundige Beratung. Das Bildlabor ist der Ort für Experimente, dort sammeln die Studierenden neben explizitem wie implizitem Wissen in zeichnerischen, malerischen und plastischen Versuchen konkrete praktische Erfahrungen. Das Medienlabor bietet Raum zur digitalen Bildbearbeitung und Fotografie und in den gut ausgestatteten
Modellbauwerkstätten können Modelle auf hohem Niveau selbst
angefertigt werden. In den bautechnischen Laboren wird neben den statt findenden Laborübungen auch gemeinsam, unter Mitwirkung von Lehrenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie studentischen Hilfskräften, an interessanten Entwicklungs- und Forschungsaufgaben gearbeitet.

Fundierte - Generalistische Ausbildung zum Architekten mit Weiterbildungsmöglichkeiten

Unser Fachbereich bietet den von der Architektenkammer unterstützten 8-semestrigen Bachelorstudiengang an und erfüllt damit eine der verpflichtenden Voraussetzungen zur Erlangung der Planvorlage-Berechtigung und zur Mitgliedschaft in der Architektenkammer. Somit  ist eine fundierte und umfassende Ausbildung garantiert, die mit den drei Masterstudiengängen „Gebäudehüllen aus Metall“, „Städtebau NRW“ und „Ressource Architektur“ vertieft werden kann.

Ein gut abgestimmter Stundenplan und eine intensive Lehre ermöglichen bei kontinuierlicher Mitarbeit Ihrerseits ein Studium in der Regelstudienzeit. Ein breites Angebot an abwechslungsreichen Entwurfs- und Konstruktionsprojekten sowie zahlreiche wissenschaftlich-technische Module bauen aufeinander auf und ergänzen sich in der Lehre.
Die anspruchsvollen Themenstellungen sind praxisorientiert und geben anschauliche Einblicke in die unterschiedlichen Handlungsfelder des Bauens. Workshops, Sommerakademien, Vortragsreihen und Exkursionen zu aktuellen und historischen Bauwerken ergänzen Vorlesungen und Seminare.

Integrierte Projekte und ein vielschichtiges Angebot von Wahlpflichtmodulen ermöglichen eine breit angelegte Vertiefung oder eine gezielte Spezialisierung als Vorbereitung auf die Masterstudiengänge. Dabei bilden ökologische, ökonomische und soziale Aspekte die Basis unserer nachhaltigen Architekturlehre.

Nach erfolgreichem Abschluss des 8-semestrigen Bachelorstudiums wird der Hochschulgrad „Bachelor of Sciences“ vergeben.
Nach 2-jähriger Fachpraxis ist eine Mitgliedschaft in der Architektenkammer möglich, mit der Option ­ weiterer Fortbildungen in der Akademie der Architektenkammer. Damit wird gleichzeitig der Titel Architektin oder Architekt erworben.


gedruckt am: 25.04.2018  08:52