Weiterer Erfolg des „Masters Städtebau NRW“ beim Schlaun-Wettbewerb

Aufgabe des 8. Schlaun-Ideenwettbewerb war die frei werdende 54 ha. große Fläche der Barker Kaserne in Paderborn zukunftsfähig und nachhaltig zu gestalten. Aufgrund der Lage und der engen Verbindung Paderborns zu Nixdorf und Informatik bieten sich durch die Nähe zur Innenstadt als auch zur Universität hervorragende Chancen zur Entwicklung eines Smart Districts, der Antworten auf die drängenden Fragen nach sicherer Arbeit, bezahlbarem Wohnraum, Energieversorgung, Klimaanpassung und Mobilität gibt.

Der erste Preis mit 3.000 Euro ging an Nico Volkhausen (Betreuer: Prof. Borghoff/Böttger). Ein zweiter Platz ging an Luisa Dahmen (Betreuer: Prof. Moczala/Fritzen) und wurde mit 2.000 Euro dotiert. Katrin Laumeier (Betreuer: Prof. Dutczak/Borghoff) belegte mit 1.000 Euro einen dritten Platz. Alle Entwürfe sind Abschlussarbeiten. Insgesamt gab es Preisgelder in Höhe von 24.000 Euro. Die Preise werden am 2. Juni 2019 um 11.00 Uhr im Erbdrostenhof in Münster verliehen.

Der Master Städtebau NRW ist ein kooperativer Studiengang der Universität Siegen und der HS Bochum,
FH Ost-Westfalen-Lippe und FH Dortmund.

Entwurf Nico Volkhausen
Bild: Nico Volkhausen/MA Städtebau NRW
Entwurf Luisa Dahmen
Bild: Luisa Dahmen/MA Städtebau NRW
Entwurf Katrin Laumeier
Bild: Katrin Laumeier/MA Städtebau NRW