„Concrete-Counter“ – Auf der EPF 2011 in Feuchtwangen

 

Der Fachbereich Architektur präsentierte sich und die FH Dortmund mit dem von Studierenden konstruierten "Concrete-Counter" auf der Internationalen Fachmesse EPF 2011 in der Bayerischen BauAkademie, Feuchtwangen.

 

Die Aufgabe dieses im Lehrgebiet „Baustofftechnologie 3“, „Raumgestaltung“ und „Sondergebiete der Baustofftechnologie“ bearbeiteten Semesterprojektes ist der Entwurf und die Umsetzung  einer Informationstheke aus Beton. Diese soll für Messeaufritte und das Foyer des Fachbereichs Architektur auf dem Nordcampus in Dortmund genutzt werden. Nach Vorentwürfen der Studierenden Kalle Wiemeyer und Christian Wöhler entwickelten insgesamt 14 Studierende unter Leitung von Dipl.-Ing. Daniel Horn und Prof. Armin D. Rogall ein modulares System aus Glasfaserverstärktem-Beton. Dabei mussten verschiedene Problempunkte gelöst und Details entwickelt werden. Dazu gehörten die Ausarbeitung des Entwurfes, die Ermittlung und Festlegung der Betonrezeptur, die Konstruktion und der Bau der wiederverwendbaren Schalung, die Ausbildung von Detail wie den Eckpunkten und der Integrierung des Glasfasergeleges der Fa. CRAK BLOCKER sowie Lösungen für den Transport und die Montage. Letztendlich mussten die Einzelteile noch mehrere male im Betonlabor eingeschalt, gegossen, ausgeschalt und nachbehandelt werden. Das fertige Exponat aus Selbstverdichtendem-Beton mit Grauzement ist nur 20mm stark und hat die Abmessungen 1,40m (Breite) x 0,60m (Tiefe) x 1,05m (Höhe). Tatkräftig unterstützt wurden die Studierenden dabei von Winfried Schmidt und Helmut Rerig, beide Mitarbeiter des Fachbereichs Architektur.

 

Unter diesem LINK finden Sie einige Impressionen zur Entstehung der Ausstellungstheke

 

Dipl.-Ing. Daniel Horn

 

Unter Mitwirkung der Studierenden:

Tuba Alkan | Miriam Barten | Platin Eshaq | Farzad Forouhar | Meral Kanmaz | Anastasios Kaskanis | Cigdem Koctürk | Thomas Kötte | Anh Duc Le | Christian Naglik | Tina Nazarinia | Niema Nazemian | Christina Schlüter | Muhammed Tanriverdi

 

Mit freundlicher Unterstützung der Firmen:                                                        

Dyckerhoff AG | W. Heimken Bauunternehmen GmbH & Co. KG | Industrie Verbund Werkstoffe CB GmbH