Die Rückeroberung der Stadt
EW3 I Studentischer WB - VfA 2015

Aufgabe | Anlass

„Nicht auszudenken, was die “autogerechte Stadt” für ein Geschenk sein könnte, an eine Gesellschaft, die sich vom Individualverkehr verabschiedet und im selben Zug vor einem Dichteproblem steht. Sie könnte die Re- Urbanisierung lenken und an den Rändern neue Typologien der Dichte ermöglichen. Vielleicht ist die “autogerechte Stadt “ von gestern der öffentliche Raum von morgen.“ [Zitat Auslober]

Seit den siebziger Jahren wird das Verhältnis von Stadt und Automobil wieder kritisch diskutiert. Der Wettbewerb (VFA) gab Studierenden Gelegenheit, eine realitätsbezogene, überschaubare Entwurfsaufgabe unter Beachtung städtebaulicher, kostengünstiger und ökologischer Erfordernisse zu lösen, welche die „Rückeroberung der Stadt“ vom Automobil in den Mittelpunkt stellt.

Prof. Christine Remensperger

EW3 WS 2015/16 I Malte Weisweiler