DENKMAL VILLA - RESSOURCE ARCHITEKTUR
IP.MA – Erweiterung | Umbau | Sanierung - WS 2017/18

Die FH Dortmund widmete sich im Rahmen des Masterprojektes „Ressource Architektur“ einem denkmalgeschützten Villenanwesen – mit der Fragestellung wie wir künftig mit unserem baukulturellen Erbe umgehen können und dieses in die heutige Zeit behutsam transformieren – ohne vorhandene Traditionen und Werte zu negieren. All zu oft treffen wir heute auf modische, austauschbare Architekturen – die häufig mehr aus Profitgründen entstehen und weniger als kulturelle, gesellschaftliche Aufgabe verstanden werden. Wie können wir also Geschichte „Weiter Bauen“ und zukunftsfähig weiter Entwickeln.

Es ging um den Erhalt von kulturellen Ressourcen – aber auch um einen künftige Nutzungsvorschlag bzw. neue Aufgabe für eine ehemalige Fabrikantenvilla und das Nachverdichten auf dem dazugehörigen großen Parkgrundstück – im Sinne eines nachhaltigen Beitrags zur Baukultur.

Bilder

Kick Off – Seminarbeginn
Generationen.Wohnen – Katharina Hopen
KIJU – Madlene Wrede
Unvergessen Essen – Nicole Bajohr Und Vinzent Glagovsek
Bommernwerk – Carina Carel Und Jan Höckel
Generationen.Wohnen – Anna Victoria Schrief
Up´Artment 54 – Boris Kreinberg
Backmanufaktur – Evi Mastorogianni
Unperfekt – Anna Steube
Literaturpark – Christoph Pfleiderer
Tagungszentrum – Aysel Abishova Und Jil Marie Brosthaus
Vortrag | Ausstellung – Seminarende

Prof. Christine Remensperger und  Prof. Diana Reichle