Preisverleihung BDA Masters 2017

Kulturhaus Duisburg - Bibliothek und Mediathek

Entwurfsverfasser: Jaqueline Statnik

Fachhochschule Dortmund
Betreuer: Prof. Diana Reichle, Prof. Christine Remensperger

Die Aufgabe, innerhalb des neu geplanten Mercatorquartiers, dessen Layout durch den Masterplan von 2011 vorgegeben wird, ein Kulturhaus als Bibliothek für Kunst, Musik und Geschichte zu entwickeln, wird von Frau Statnik souverän gelöst. Die städtebauliche Figur wird durch einen mehrfach geknickten drei- bis viergeschossigen Stadtblock gebildet, der sich um einen kontemplativen Innenhof gruppiert. Durch die Höhenstaffelung dezent geneigter Dächer wird die städtebaulich bedeutsame Ecke am Rand des Parkbandes betont. Zur historischen Mauer und den archäologischen Funden hält das Gebäude einen gebührenden Abstand, ohne die Bezüge zu verweigern. Die leicht zurückversetzte Fassade im Erdgeschoss, die das unterirdische Grabungsfeld sichtbar lässt, leitet wie selbstverständlich in das großzügige offene Foyer, von dem aus eine zentrale Treppe, die auch als Sitzmöbel fungiert, die oberen Geschosse erschließt. Überzeugend ist, dass den Fachbereichen der Bibliothek unterschiedlich orientierte Lesesäle zugeordnet sind, die jeweils besondere Raumqualitäten bieten. Die Grundrissorganisation des Gebäudes ist durchdacht und bietet sogar für Sehbehinderte und Blinde eine gute Orientierung. Materialwahl und Farbigkeit sind angenehm zurückhaltend. Insgesamt handelt es sich um eine solide Arbeit mit einem pragmatischen Ansatz, der durchaus realisierbar erscheint.

...Preisträger im Überblick

...zum Entwurf


gedruckt am: 25.09.2018  01:21