Projekt: "LichtRegion - Ruhrgebiet. Konzepte und Positionen einer regionalen Lichtgestalt"

Laufzeit: 2009 - 2010

Abstract: Während sich im historischen Verlauf eine Bereitschaft in den industrialisierten Gesellschaften eingelagerte, der unbehaglichen und vermeintlich nutzlosen Nacht mit Kunstlicht zu begegnen, zeigt es sich in der Gegenwart immer unerlässlicher, Potenzial und Problemwirkungen künstlichen Lichts, die sich im Rahmen von Anforderungen und Bedingungen einer nachhaltig orientierten Stadt- und Regionalentwicklung ergeben, präziser aufzuzeigen und eine Lichtverwendung zu projektieren, die ökologische, ökonomische, kulturelle und soziale Aspekte berücksichtigt.

Das Forschungsprojekt „LichtRegion – Ruhrgebiet“ verfolgte hierbei den Ansatz, diesen Zusammenhängen auf einer neuen räumlichen Maßstabsebene Rechnung zu tragen und eine Leitidee für den strategisch-organisatorischen Umgang mit Kunstlicht zu entwickeln. Durch die Erforschung und insbesondere Gewichtung technischer und nichttechnischer Faktoren im Spannungsfeld von Urbanität und künstlichem Licht sollte der Rahmen eines regionalen Lichtkonzepts entwickelt werden, der den Nachtraum der Ruhrregion kriteriengeleitet definiert und durch bewusste Planung von Licht und Dunkel raumkonzeptionell verknüpft.

nach obennach unten

Akuelles

RWE-Stiftung unterstützt das Projekt "LichtRegion - Ruhrgebiet."
(11-2009) Das seit Anfang 2009 laufende Forschungsprojekt "LichtRegion - Ruhrgebiet" wird nunmehr von der RWE-Stiftung unterstützt. Mit der Unterstützung hat das gesamte Projekt einen neuen Aufwind bekommen, so dass die Finanzierung einer Veröffentlichung und eines öffentlichen Symposiums zum Thema gesichert sind. Weitere Kooperationspartner des Projektes sind der Regionalverband Ruhr RVR und der Luftbild-Fotograf Hans Blossey. Erste Ergebnisse des Projektes können auf den Internetseiten der Forschungslinie eingesehen werden. Unter "Geokartierung der Lichtgestaltungen in NRW" sind die Lichtgestaltungen im öffentlichen Raum der Ruhrgebietskommunen verortet. Diese Übersicht kann im Rahmen des Kulturhauptstadt-Jahres Touristen und Bewohnern helfen, die vielen Lichtgestaltungen zu finden und nächtliche Routen zu den Objekten zu planen - dies ist bisher eine einzigartige Möglichkeit, sich eine kartenbasierte Übersicht zu schaffen.

Das Buch zur LichtRegion ist erschienen

(11-2010) Das Buch "LichtRegion – Positionen und Perspektiven im Ruhrgebiet" ist das Produkt eines langjährigen Gegenstands der Forschungslinie "Licht_Raum": Die vielen Lichtgestaltungen in den öffentlichen Räumen des Ruhrgebiets im Kontext funktionaler und merkantiler Lichter. Dabei boten und bieten das Kulturhauptstadtjahr und die vielen Raumdebatten der IBA Emscherpark vielfache Gelegenheit, über die komplexe Nutzung und Wirkung von Licht in den öffentlichen Räume nachzudenken. Mit Texten, in denen »Licht« aus unterschiedlichen Perspektiven und gespeist mit dem Wissen unterschiedlicher Disziplinen diskutiert wird, geht das Buch "LichtRegion" einen grundsätzlichen Weg: Die wissenschaftlichen und methodischen Lücken benennend, werden Hinweise formuliert, wie mit Licht in der Planungspraxis urbane Lebensqualität bei Tag und bei Nacht hergestellt werden kann - 

weitere Verlinkung: Bestellen

 


gedruckt am: 25.04.2017  02:52