nach obennach unten
nach obennach unten
nach obennach unten
nach obennach unten
nach obennach unten
nach obennach unten
nach obennach unten
nach obennach unten
nach obennach unten
nach obennach unten
nach obennach unten

VORTRAG Luigi Snozzi

Zur Eröffnung der Ausstellung konnte die FH Dortmund Luigi Snozzi, als einer der führenden

Vertreter der zeitgenössischen Tessiner Architekturszene für einen Gastvortrag gewinnen.

Snozzis realisierte Werke sind gekennzeichnet durch eine besondere Beziehung mit dem jeweiligen Ort bzw. Kontext und seine Vorliebe für sensibel und intelligent eingesetzten Sichtbeton. Dabei verbindet er in seiner Arbeit einen tiefen Respekt vor der Geschichte des jeweiligen Territoriums mit einem ebenso intensiven Willen zum kompromißlos zeitgemäßen architektonischen Eingriff. Zitat: >Architektur ist "Leere", es liegt an dir sie zu definieren.

Sein Schaffen umfasst Einfamilienhäuser, soziale Wohnbauten, Bürogebäude sowie öffentliche Bauten; besondere internationale Anerkennung hat seine städtebauliche Umgestaltung des Dorfes >Monte Carasso< am Rande Bellinzonas, zu Beginn der 80iger Jahre erlangt.

Am 29 Juli 2002 feierte er seinen 70. Geburtstag und man konnte zurückblicken auf die Arbeit von 45 Jahren in dem sein Name maßgeblich für die „Neue Tessiner Architektur“ stand.

nach obennach unten
nach obennach unten
nach obennach unten
nach obennach unten
nach obennach unten
nach obennach unten