2400 Cards

Erstsemesterworkshop 28.09.2018

Im Rahmen der Erstsemesterwoche fand am 28.09.2018 der vom QDL-Team des Fachbereichs Architektur konzipierte Erstsemesterworkshop „2400 Cards“ statt. Die Cards orientieren sich an dem Steckspiel „Haus of Cards“ von Charles and Ray Eames aus dem Jahre 1952. Das Grundmodul kann auf vielfältige Weise gesteckt werden und ermöglicht so eine hohe Gestaltungsfreiheit. Beim Workshop wurden Pappelholz-Cards im Format 25cm x 16,5cm verwendet.

In sechs Gruppen entwarfen die rund 120 Erstsemesterstudierenden insgesamt sechs Skulpturen mit je 400 Cards. Ausgangspunkt für die Gestaltung der Skulpturen war je ein vorgegebener Begriff: umhüllend, verbergend, schweben, zerfließend, öffnend und aufsteigend. Es entstanden höchst unterschiedliche Ergebnisse, die sich auf die obengenannten Begriffe beziehen. Neben ersten Einblicken in den Entwurfsprozess gab der Workshop den Studenanfänger*innen Gelegenheit ihre Kommiliton*innen sowie Lehrende, Mitarbeiter*innen und Tutoren des Fachbereichs kennenzulernen.

Vorbereitet wurde der Workshop von V. Prof. Dipl. –Ing. Andrea Salgert, Dipl. –Ing. MSc. Claudia Rother und Dipl. –Ing. M.A. Guido Kollert. Betreut wurden die Studierenden von V. Prof. Dipl. –Ing. Andrea Salgert, Dipl. –Ing. MSc. Claudia Rother, Dipl. –Ing. M.A. Guido Kollert, Prof. Dipl. –Ing. Ralf Dietz, Dipl. –Ing. Jürgen Juretko, Melina Bösel-Frank, Aileen Weretecki, Moritz Brücher und Sergio Parrilla.

Die beim Workshop erstellten Skulpturen verblieben bis zum 5.10.2018 in der Halle des Fachbereichs als Ausstellung.

... Impressionen und Eindrücke finden Sie hier: