Sweet Urbanismus

oder Knuspern zwischen Kitsch und Kunst

Eine städtebauliche Stegreifaufgabe für das 1. Semester

Zuckerbäckerstadt | Honigkuchenkolonie | Urbana Chocolata | Candy Town |
Lollycity | Kekshausen | New Peppermint | Hariboville | Sugarvillage |
Citrépraliné | La Dolce Citta | Quartier Caramelle

2 Wochen lang duftete es im Fachbereich Architektur nach Karamelle, Schokolade und Gummibärchen. Zwischen Bauko-Seminar und Darstellungstechnik bastelten schichtweise etwa 100 bautätige Studierende. Sie produzierten dunkle Lakritzwände, mischten ständig neuen Zuckerkleister an und zauberten neben fantasievollen Bonbonfassaden auch Kokosschneebäume für den urbanen Raum.

Am Ende feierten alle mit Waffeln und Glühwein die süßen Städtchen unter dem arch-geschmückten Tannenbaum im Foyer des Fachbereichs.

Zwei "süße Versuchungen" haben bereits ihren neuen Platz gefunden, in einem Kinderkrankenhaus und einer Kindertagesstätte.

Beteiligte:

Prof. Sigrun Dechêne | Prof. Armin D. Rogall | V-Prof. Diana Reichle | Bärbel Lorenz |
Winfried Schmidt | Manuela Borg | Gabriele Marl | Studierende des Fachbereichs Architektur | Dank an die Erstsemester-TutorInnen

Modell der Gruppe A
Modell der Gruppe B
Modell der Gruppe C
Modell der Gruppe D
Modell der Gruppe E
Modell der Gruppe F
Modell der Gruppe G