Kontakt

zuletzt geändert am:

  • 23.10.2014

Anforderungsprofil
Studiengang Elektrotechnik (Bachelor)

Formale Zugangsvoraussetzungen

 

Qualifikation



  • Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife - "Abitur" oder
  • Zeugnis der Fachhochschulreife einer Fachoberschule oder
  • Zeugnis der Fachhochschulreife der dreijährigen höheren Berufsfachschule oder
  • Schulischer Teil der Fachhochschulreife in Verbindung mit dem praktischen Teil der Fachhochschulreife

 

Besondere Einschreibungs-
voraussetzungen



  • keine

    Zulassungsbeschränkung

    • nein

     


    Studienbeginn



    • nur zum Wintersemester

     

    Einschreibungs-
    zeitraum

     



    • Die Vergabe der Studienplätze erfolgt durch die Fachhochschule Dortmund.
    • EU-Staatsangehörige, mit EU-Staatsangehörigen Verheiratete und Bildungsinländer (als Bildungsinländerinnen und Bildungsinländer gelten jene ausländischen und staatenlosen Studienbewerberinnen und Studienbewerber, die einen deutschen Hochschulabschluss oder Zugangsberechtigung erworben haben) schreiben sich online von Ende Mai bis zum 15. Juli ein.
    • Weitere Informationen unter www.fh-dortmund.de/bewerbung.

     

     

    Fachspezifische Vorkenntnisse:

     

    Schulfächer



     

    Die Fachhochschule Dortmund bietet für angehende Studierende der Ingenieurwissenschaften jeweils im September einen dreiwöchigen Vorkurs mit den Fächern: Mathematik, Physik, Chemie, Technisches Zeichnen und Technische Mechanik an. Der Vorkurs soll das Vorwissen auffrischen und den Start ins Studium erleichtern.

     

     

     

    Wünschenswerte fachübergreifende Kenntnisse/Fähigkeiten:

     

    Praktische Fähigkeiten und Fertigkeiten



    •  Für ingenieurwissenschaftliche Studiengänge insgesamt gilt, dass praktische Tätigkeiten das Vorstellungsvermögen, das logisch-systematische Vorgehen und das technische Verständnis fördern wie:
      • Schaltungen zusammenbauen
      • Technikinteresse
      • Freude an Elektronik und Physik
      • Freude am Experimentieren

     

    PC-Kenntnisse



    • Grundkenntnisse im Umgang mit Rechnern
    • Grundkenntnisse in gängigen Programmen

     

    Fremdsprachen-
    kenntnisse



    • Englisch

      Englischkenntnisse sind notwendig, da Fachliteratur, Fachartikel oftmals in Englisch verfasst sind. Zudem sind Projektgruppen meistens international zusammengesetzt und Fachgespräche, Verhandlungsgespräche werden unter Verwendung von Technischem Englisch in Englisch geführt.

     

    Fachübergreifende persönliche Fähigkeiten (Schlüsselqualifikationen), die weiterentwickelt werden:

    Gewisse Standards, eine gewisse Basis von Schlüsselkompetenzen wie Kommunikations- und Sozialkompetenz in den verschiedenen Bereichen ist wichtig und wird erwartet; insbesondere auch aus dem Grunde, da die spätere Berufsarbeit in erster Linie in Entwicklungsteams, Projektteams zu sehr komplexen Themenfragestellungen geleistet werden muss.

     

    Sozialkompetenz



    • Teamfähigkeit
    • Auf Menschen zugehen können
    • Konfliktmanagement
    • Sensibilität für Gleichstellungsaspekte
    • Verständnis für andere Kulturen

     

    Kommunikations-
    kompetenz



    • Sprachlicher Ausdruck
    • Argumentationsfähigkeit
    • Mündliche/visuelle Präsentation
    • Wissen vermitteln

     

    Selbstkompetenz



    • Diszipliniertes Arbeiten
    • Motivation
    • Selbständiges Arbeiten
    • Organisationsfähigkeit
    • Zeitmanagement
    • Eigenes Handeln reflektieren
    • Kreativität

     

    Methoden-
    kompetenz



    • Vernetztes Denken
    • Konzeptionelles Denken
    • Dokumentieren
    • Verfassen von schriftlichen Arbeiten
    • Arbeitstechnische Fähigkeiten
    zurückDruckenLink als E-Mail sendennach oben

    gedruckt am: 23.10.2014  18:28