Kontakt

Weitere Informationen

zuletzt geändert am:

  • 26.07.2016

Anforderungsprofil
Studiengang Architektur (Bachelor)

Formale Zugangsvoraussetzungen

 

Qualifikation

  • Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife - "Abitur" oder
  • Zeugnis der Fachhochschulreife einer Fachoberschule oder
  • Zeugnis der Fachhochschulreife der dreijährigen höheren Berufsfachschule oder
  • Schulischer Teil der Fachhochschulreife in Verbindung mit dem praktischen Teil der Fachhochschulreife

Besondere Einschreibungs-
voraussetzungen

  • Die Onlineanmeldung zum Verfahren zur Feststellung der künstlerisch-gestalterischen Eignung muss 20 Wochentage vor dem jeweiligen Eignungsfeststellungstag des jeweiligen Jahres vorliegen.
    Anmeldung zur Eignungsfeststellung

 

  • Der Nachweis über das gesamte Praktikum (8 Wochen) ist im Studiengang Architektur spätesten bis zum Beginn des dritten Semesters des Fachstudiums und im Studiengang Architektur Teilzeitstudium bis zum Beginn des fünften Semesters zu führen. Es wird jedoch empfohlen, das gesamte Praktium vor Aufnahme des Studiums abzuleisten.
    • auch anerkannt werden einschlägige Berufsausbildungen oder
    • ein einschlägiges einjähriges gelenktes Praktikum oder
    • der Abschluss einer Fachoberschule für Technik in der Fachrichtung Bauwesen

  Zulassungsbeschränkung

  •  nein, aber mit Eignungsfeststellung


Wünschenswerte fachübergreifende Kenntnisse/Fähigkeiten

Praktische Fähigkeiten und Fertigkeiten

  • Ableistung von Praktika
  • Umgang mit Zeichengeräten
  • Räumliches Zeichnen (Körper, Kuben, Quader, Formen)
  • Freies Zeichnen

 

PC-Kenntnisse

  •  Grundkenntnisse in gängigen Office-Programmen zur Textverarbeitung und Tabellenkalkulation

Fremdsprachenkenntnisse

 

Außerschulische Erfahrungen

 z. B.

  • Eigenen Interessensgebieten eigeninitiativ nachgehen beispielsweise durch den Besuch von Ausstellungen oder Vorträgen aus dem Bereich des Bauwesens (Konstruktiver Ingenieurbau/ besondere Brücken, Bauwirtschaft, Kunst, Gebäudetechnik), um daraus Fertigkeiten zu entwickeln wie:
    • Meinungsbildung, Praxisprobleme mitzubekommen, zu erfahren und dafür sensibel zu werden
    • eigene Interessenschwerpunkte herauszubilden (Interesse an Brücken, Planung, Kunst, Bauwirtschaft, Bauausführung oder an eigener Unternehmensgründung)
    • Fachzeitschriften studieren, um aktuelle Strömungen/ Tendenzen aus den Architekturdiskussionen zu kennen

Fachübergreifende persönliche Fähigkeiten (Schlüsselqualifikationen), die vorausgesetzt werden

Fach-/Sachkompetenz

  • Allgemeinbildung / breites Wissen
  • Theoretisches Wissen auf Praxisprobleme anwenden können
  • Kenntnisse über und Verständnis für handwerkliche Arbeiten und für Konstruktionen
  • Sensibilität für Form und Material
  • Textliches Verständnis
  • Räumliches Vorstellungsvermögen

Sozialkompetenz

  • Teamfähigkeit
  • Auf Menschen zugehen können
  • Konfliktmanagement

Kommunikationskompetenz

  •  guter sprachlicher Ausdruck
  • gute Argumentationsfähigkeit

Selbstkompetenz

  •  Selbstmotivation
  • Lernbereitschaft
  • Leistungsbereitschaft
  • Verantwortungsbereitschaft
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Zeitmanagement
  • Stressresistenz
  • Diszipliniertes Arbeiten
  • Durchhaltevermögen
  • Eigenes Handeln reflektieren

Methodenkompetenz

  •  Vernetztes Denken
  • Logisches Denken
  • Konzeptionelles Denken
  • computerunterstütztes Arbeiten
  • gestalterische und zeichnerische Fähigkeiten
  • Organisations-, Koordinationsfähigkeit
  • Kreativität


gedruckt am: 01.09.2016  05:38