Aktuelles

Nach dem LiW-Projekt - Was bleibt?

Übertragbarkeit und Nachhaltigkeit sind zentrale Zielgrößen sozialer Interventionen. Ein halbes Jahr nach Projektende zeigt dieser Beitrag, was geblieben ist und wie es im Referenzquartier Schalke und in Gelsenkirchen insgesamt weitergeht. Mehr...

Dokumentation zur Abschlusstagung des LiW-Projekts

Zum Abschluss des dreijährigen Forschungs- und Entwicklungsprojekts fand am 27. Juni 2013 die Fachtagung "Lebensqualität Älterer im Wohnquartier - Selbstbestimmt älter werden im Ruhrgebiet" im Wissenschaftspark Gelsenkirchen statt. Hier finden Sie die Tagungsdokumentation zum Download, eine Fotogalerie, Präsentationsfolien und Beiträge zum Nachhören. Mehr...

LiW-Projekt diskutiert erste Ergebnisse

Auf einem ganztägigen Workshop am 28.02.2013 diskutierte das Forschungsteam mit den beteiligten Akteuren aus Gelsenkirchen erste Ergebnisse aus der noch laufenden Forschungswerkstatt. Im neuen Gebäude der Vivawest im Nordsternpark in Gelsenkirchen-Horst kamen der Seniorenbeauftragte, der Vorsitzende des Beirats für Senioren, Mitarbeiter aus dem Referat Stadterneuerung, dem Stadtteilbüro Schalke, der Senioren-Infocenter, der Caritas, ein Vertreter der Moscheegemeinde und Seniorenvertreter/Nachbarschaftstifter aus dem Referenzgebiet Schalke mit dem Forschungsteam zusammen und zogen eine erste Bilanz über die gemeisame Arbeit der letzten zweieinhalb Jahre. Mehr...

Es geht weiter! Stadtteilkonferenzen im Jahr 2013

Die Stadt Gelsenkirchen und die Wohnungsbaugesellschaft Vivawest haben beschlossen, die erfolgreich arbeitenden Konferenzen auch im Jahr 2013 fortzusetzen. (Die neuen Termine finden sie rechts im Menü.) Interessierte Seniorinnen und Senioren aus dem Stadtteil Schalke sind herzlich eingeladen zur

10. Konferenz "Gut leben in Schalke"

Am 21.02.2013 Ab 14:00 Uhr

Im AWO-Begegnungszentrum

Grenzstraße 47



Lesen Sie dazu den Artikel in der WAZ vom 23.02.2013

9. Seniorenkonferenz: Weiterentwicklung der Projekte in den fünf Themengruppen

Am 15.11.2012 fand die bereits neunte und damit vorerst letzte Seniorenkonferenz unter der Beteiligung des LiW-Teams in Gelsenkirchen-Schalke statt. Die Seniorenkonferenzen werden aber im Jahr 2013 durch die Stadt Gelsenkirchen weitergeführt. (Die neuen Termine finden sie rechts im Menü.) Die Veranstaltung war auch diesmal zahlreich besucht. Die SeniorenInnen versammelten sich in fünf Themengruppen, um die bereits angefangenen Projekte weiterzuentwickeln.

Mehr...

LiW-Mitarbeiterin publiziert projektbezogene Abschlussarbeit

Die LiW-Mitarbeiterin Lisa Heite veröffentlichte Ende Juni 2012 ihre Monographie "Bürgerschaftliches Engagement älterer Menschen im Stadtteil" (Centaurus Verlag, Reihe "Gender und Diversity", Band 5), die im Rahmen des LiW-Forschungsprojekts ("Lebensqualität Älterer im Wohnquartier") entstanden ist.

Nach dem Klappentext: Im Zeichen der demografischen Entwicklung gewinnt bürgerliches Engagement heutiger älterer Menschen an Bedeutung. Sie erfreuen sich einer besseren Gesundheit, verfügen über eine höhere formale Bildung und mehr zu erwartender Lebensjahre als die Generationen vor ihnen. Bürgerschaftliches Engagement ist nicht nur eine Ressource, die dem Gemeinwohl dient, für die älteren Bürgerinnen und Bürger selbst stellt sie in vielerlei Hinsicht einen Gewinn dar und sichert ihre gesellschaftliche Teilhabe. Jedoch sind auch im Alter Mittel, Möglichkeiten und Chancen ungleich verteilt. Bürgerschaftliches Engagement Älterer ist nicht voraussetzungslos. So gilt es Faktoren zu ermitteln, die für das Engagement von Bedeutung sind und sozialer Ungleichheit entgegenwirken.

8. Seniorenkonferenz: Erste Erfolge und nächste Schritte

Am 20.09.2012 fand im AWO-Begegnungszentrum in Schalke die bereits 8. Seniorenkonferenz statt. Bevor die fünf Themengruppen sich wieder getrennt ihren Projekten zuwandten, stellte das Stadtteilbüro Schalke den Entwurfsplan zur Umgestaltung des Kußwegs vor. Hier hatten zwei Gruppen aus den Konferenzen ihre Ideen für einen helleren, sichereren und sauberen Kußweg mit in die Planung eingebracht und erfuhren nun wie ihre Anliegen berücksichtigt wurden. So wird es unter anderem eine Verbesserung der Beleuchtung, mehr Mülleimer und mehr Sitzgelegenheiten zum Verweilen am Kußweg geben. Ein großer Erfolg für alle beteiligten SeniorInnen. Mehr...

LiW-Projekt auf Gerontologie- und Geriatriekongress 2012

Vom 12.-15. September 2012 präsentierte sich das LiW-Projekt auf dem gemeinsamen Gerontologie- und Geriatriekongress 2012 "Alternsforschung: Transnational und translational" im World Conference Center in Bonn. Circa 1000 Interessierte aus Wissenschaft und Praxis rund um das Thema Alter und Altern besuchten die Veranstaltung, bei der auch NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens über „Anforderungen und Zukunftsvision: Die gerontologische und geriatrische Versorgung in NRW“ sprach. Bei mehreren Posterrundgängen kam das LiW-Team mit Interessierten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ins Gespräch uns stellte das Projekt vor. Hier der Poster-Beitrag des LiW-Projekts zum Herunterladen. Beim nächsten Kongress 2014 werden dann die abschließenden Ergebnisse präsentiert werden können. Mehr...

7. Seniorenkonferenz: Start der Umsetzung von Ideen zur Verbesserung der Lebensqualität Älterer

Mit der 7. Konferenz am 5. Juli 2012 begannen die SeniorInnen ihre Ideen zur Verbesserung der Lebensqualität im Stadtteil in die Tat umzusetzen. Die fünf Themengruppen Sauberkeit und Sicherheit, Wohnen und Wohnumfeld, Gemeinschaftliches Zusammenleben, Mobilität und Verkehrssicherheit sowie Öffentlichkeitsarbeit hatten sich dazu zum Teil Verantwortliche aus verschiedenen Bereichen geladen um sich die nötigen Informationen einzuholen, ihre Ideen mit den Verantwortlichen zu besprechen und nächste Schritte festzuhalten. Mehr...

6. Seniorenkonferenz: Präsentieren der Ergebnisse der Stadtteilspaziergänge und Festlegen der nächsten Schritte

Bei der 6. Konferenz am 24.05.2012 trafen sich erneut 65 Seniorinnen und Senioren im AWO-Begegnungszentrum in Schalke. Nach einer Begrüßung und einem gemeinsamen Rückblick auf die letzten Konferenzen war diesmal das Ziel die Fotos und festgehaltenen Beobachtungen der Stadtteilspaziergänge vom März zu systematisieren und als Ergebnisse in Form von Postern festzuhalten. Mehr...

5. Seniorenkonferenz: Auf dem Weg durch den Stadtteil

Bei einigermaßen gutem Wetter machten sich am 29.03.2012 die 50 TeilnehmerInnen der 5. Konferenz "Gut leben in Schalke" auf den Weg durch ihren Stadtteil. Ganz bewußt stellten sie sich an vorher festgelegten Orten Fragen wie: Ist das ein Ort seniorenfreundlichen Wohnens? Mehr...

4. Seniorenkonferenz: Seniorinnen und Senioren planen Routen durch Schalke

Auf der vierten Konferenz am 20.01.2012 im AWO Begegnungszentrum haben die Teilnehmer das Markieren wichtiger Orte im Stadtteil Schalke fortgesetzt und anschließend mehrere Routen durch den Stadtteil geplant. Die Routen sind thematisch ausgerichtet auf Sauberkeit und Sicherheit, Wohnen und Wohnumfeld, Gemeinschaftliches Zusammenleben, Mobilität und Verkehrssicherheit sowie Öffentlichkeitsarbeit. Mehr...

Dortmund und Gelsenkirchen - ein kostbares Netzwerk!

Am 14. Dezember stellte sich das LiW-Projekt auf der Veranstaltung "Kostbare Netzwerke" der FH Dortmund vor. Mehr...

Dritte Seniorenkonferenz: Seniorinnen und Senioren markieren wichtige Orte in Schalke

Bei der dritten Seniorenkonferenz am 18.11.2011 haben die fünf Themengruppen ihre Arbeit aufgenommen. Unter den verschiedenen Blickwinkeln wurden mit Nadeln erste wichtige Orte auf einem Stadtplan von Schalke markiert, zum Beispiel Orte, die sauber oder unsauber sind, Orte an denen man seniorengerecht wohnen kann, Orte, an denen Menschen verschiedener Kulturen zusammenkommen und viele mehr. Diese Übersicht über Schalke wird in der nächsten Konferenz noch erweitert um sich dann bestimmte Orte im Stadtteil gemeinsam anzusehen. Mehr...

Zweite Seniorenkonferenz: Fünf Arbeitsgruppen haben sich gebildet

Auf der zweiten Seniorenkonferenz am 15.09.2011 haben sich erneut viele ältere Schalker BürgerInnen eingefunden um darüber zu diskutieren, welche Handlungsfelder in Schalke am dringendsten bearbeitet werden sollen. Aus der schriftlichen Befragung Anfang des Jahres und den Anregungen aus der letzten Konferenz hatten sich 10 Themen ergeben, die die Schalkerinnen und Schalker bewegen. Mehr...

Erste Seniorenkonferenz: Schalker Seniorinnen und Senioren wollen mehr mitbestimmen!

Das ist ein zentrales Ergebnis der Umfrage unter Schalker Seniorinnen und Senioren, die Anfang des Jahres gemeinsam mit dem Seniorenbüro der Stadt Gelsenkirchen durchführt worden ist. Danach wollen 43 Prozent der Befragten mehr über Vorhaben und Aktivitäten in Schalke mitbestimmen, jedoch schätzen es 94 Prozent so ein, dass sie nicht mitgestalten können. Mehr...

Erfolgreiches Ende der schriftlichen Befragung

Anfang April wurde die schriftliche Befragung der älteren und jüngeren Bewohner des Stadtteils Schalke abgeschlossen. Das Projektteam dankt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern herzlich für die zahlreich zurückgesandten Fragebögen! Die Auswertung hat sofort begonnen und erste Ergebnisse werden voraussichtlich im Juni im Stadtteil präsentiert werden können. Mehr...

Start der schriftlichen Befragung

Am 02.02.2011 hat die schriftliche Befragung im Stadtteil Schalke begonnen. Es erhalten sowohl 1.000 BürgerInnen ab 60 Jahren einen Fragebogen als auch weitere 400 BürgerInnen im Alter zwischen 30 und 40 Jahre, um die Ergebnisse der verschiedenen Altersgruppen vergleichen zu können. Mehr...

Auftakt in Schalke

Mit einer Auftaktveranstaltung am 15.11.2010 im AWO-Begegnungszentrum Grenzstraße begann das LiW-Projekt nun offiziell im ausgewählten Referenzgebiet Gelsenkirchen Schalke. Mehr...

Festlegung des Referenzgebietes

In der Steuerungsgruppen-Sitzung am 30.09.2010 wurde beschlossen, dass das LiW-Projekt im Gelsenkirchener Stadtteil Schalke stattfinden wird.

Am 15.11.2010 wird in Schalke eine Pressekonferenz stattfinden, an der auch der Oberbürgermeister der Stadt Gelsenkirchen, Frank Baranowski, teilnehmen wird. Weitere Teilnehmer sind die Mitglieder der Steuerungsgruppe. Nach der Pressekonferenz wird es eine gemeinsame Stadtteilbegehung durch Schalke geben.

Wann: 15.11.2010, 11:00 Uhr
Wo:

AWO-Begegnungszentrum, Grenzstraße 47, Gelsenkirchen

zurückDrucken

gedruckt am: 25.04.2014  08:45