Inhalt und Aufbau des Studiengangs

Eine ausgeprägte Fachkompetenz für die angehenden Ingenieure und Ingeneurinnen wird durch eine enge Verzahnung mit dem vom Fachbereich Maschinenbau der Fachhochschule Dortmund angebotenen Studiengang Fahrzeugtechnik erreicht. Die ersten zwei Semester sind für beide Studiengänge identisch und ermöglichen einen Wechsel des Studienganges ohne Zeitverlust. Die Regelstudienzeit beträgt 7 Semester. In den Semestern 3 - 7 werden neben den vorgeschriebenen Pflichtfächern eine große Anzahl von Vertiefungsfächern angeboten, damit - den persönlichen Neigungen und Vorstellungen entsprechend - Studienschwerpunkte (siehe oben) gesetzt werden können. Die Veranstaltungen der Fahrzeugelektronik/Hardware vermitteln das Wissen über die speziellen Anforderungen die an elektronische Systeme in Fahrzeugen gestellt werden.

Der Anteil der Software In modernen Fahrzeugen nimmt stark zu. Wie in dem Schwerpunkt Fahrzeugelektronik/Hardware spielt hier besonders der Sicherheitsaspekt bei der Entwicklung neuer Systeme eine große Rolle. Der Studienschwerpunkt Software in Fahrzeugen beschäftigt sich u. a. mit diesem Thema. Der Schwerpunkt Informationstechnik in Fahrzeugen vermittelt Kenntnisse über die unterschiedlichen Kommunikationssysteme in Fahrzeugen. Dabei handelt es sich sowohl um die Kommunikation der elektronischen Steuergeräte untereinander und mit Sensorsystemen, als auch um die Kommunikation im Bereich Multimedia und Entertainment (Handy, DVD, Navigation, Internet, Bluetooth,…).

Das Praxissemester (6. Semester) ist ein elementarer Bestandteil des Studiums und wird i. d. R. in einem Industrieunternehmen durchgeführt. Bei der Suche und Durchführung wird der Studierende intensiv betreut. Es soll die persönlichkeitsbezogene Ausbildung im Bereich der sozialen und kommunikativen Kompetenz fördern und gleichzeitig den Studierenden einen Einblick in industrielle Arbeitsmethoden geben.

Im 7. Semester wird die Abschlussarbeit, die Bachelorthesis, nach Möglichkeit in Kooperation mit der Fahrzeugindustrie, durchgeführt. Beide Semester werden mit praxisbegleitenden Lehrveranstaltungen kombiniert. Das Studium schließt mit der Bachelorthesis ab. Nach bestandener Abschlussprüfung wird der akademische Grad „Bachelor of Engineering“ („B.Eng.“) verliehen.

zurückDruckenLink als E-Mail sendennach oben

gedruckt am: 20.04.2014  05:23