Lehrgebiete von Prof. Dr. Aschendorf

Prof. Dr. Aschendorf betreut im Studiengang Elektrotechnik der FH Dortmund das Lehrgebiet Elektrische Maschinen und Gebäudesystemtechnik.


Elektrische Maschinen

Im Rahmen der Elektrischen Maschinen betreut Prof. Dr. Aschendorf die Lehrveranstaltungen zu:

 

  • Elektrische Maschinen und Antriebe 1 & 2 (EM1 & EM2)
  • Einführung in die Finite Elemente Theorie (FEM)
  • Entwerfen Eletrischer Maschinen (EEM)

Spezialgebiet von Prof. Dr. Aschendorf ist die Simulation Elektrischer Maschinen mit analytischen und numerischen Methoden.

Prof. Dr. Aschendorf setzt im Rahmen der analytischen Simulation Tools wie z.B. Simplorer, Mathlab und CASPOC ein.

Im Rahmen der numerischen Simulation setzt Prof. Dr. Aschendorf ANSYS und COSMOS/M ein.

Für die Unterstützung von Lehrveranstaltungen programmierte Prof. Dr. Aschendorf auf der Basis von ANSYS das Tool EM-Praktikum, mit dem eine große Anzahl Elektrischer Maschinen sowohl statisch, harmonisch, als auch transient berechnet werden können. Die Vorgehensweise zur Erstellung eines Modells ist explizit nachvollziehbar.

Für den Entwicklungsprozeß programmierte Prof. Dr. Aschendorf auf der Basis von ANSYS das Tool EM-Design, mit dem verschiedenste Elektrische Maschinen mit unterschiedlichsten Nut-, Pol- und Magnetformen modelliert und berechnet werden können.

Neben der Simulaton Elektrischer Maschinen setzt Prof. Dr. Aschendorf die Oberfeldtheorie ein.

 

nach obennach unten

Gebäudesystemtechnik

Im Rahmen der Gebäudesystemtechnik betreut Prof. Dr. Aschendorf die Lehrveranstaltungen zu

 

  • Elektrische Gebäudesystemtechnik 1 & 2 (EG1 & EG2)
  • IT-Projekt

 

Prof. Dr. Aschendorf befaßt sich im Rahmen der Gebäudesystemtechnik mit der Erforschung des Einsatzes von Gebäudeautomationssystemen und der Verbesserung dieser.

 

Im seinem Labor verfügt er über Systeme von

  • Moeller Xcomfort
  • ELV FS20
  • GIRA Funkbus
  • PEHA PHC
  • KNX/EIB TP
  • KNX/EIB Powerline
  • LCN
  • LON
  • Doepke Dupline
  • X10
  • WAGO
  • Beckhoff
  • Phoenix Interbus
  • Siemens S7

und erweitert zum Vergleich der Systeme sein Gebäudeautomationssystemespektrum ständig.

Neben dem Umgang mit diesen Systemen im Feldbusbereich befaßt sich Prof. Dr. Aschendorf mit der Umsetzung des Automatisierungsgedankens in den Systemen und der Arbeit mit Leittechniksystemen. Hierzu setzt er im KNX/EIB-Bereich auf WinSwitch, eibNodes und BCON.

Besonderes Augenmerk legt Prof. Dr. Aschendorf im Zuge eines Projekts der Gebäudeautomation auf Funktionsbeschreibungen, Programmers Guides, Konzeptierung, Dokumentation von Anfang an und Qualitätsmanagement.

zurückDruckenLink als E-Mail sendennach oben

gedruckt am: 30.07.2014  15:08