Mentoringtreffen

Das Mentoringtreffen findet ab sofort freitags um 15.00 Uhr im Raum A-112 statt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Bernd Aschendorf

Messe Elektrotechnik 2009

Unter dem Motto "Das intelligente Haus kann mehr" stellt das Elektrotechnik EASI auf der Messe Elektrotechnik 2009 aus

Exponate

Auf der Messe Elektrotechnik in der Westfalenhalle Dortmund präsentiert Prof. Dr. Aschendorf mit seiner Mitarbeiterin Dipl.-Ing. Sandra Stahlberg (beide Institut EASI) und Studierenden vom 2. bis zum 5. September in Halle 6, Stand 6098, aktuelle Forschungs- und Entwicklungsarbeiten aus den Themengebieten "Elektrische Antriebe" und "Gebäudesystemtechnik". Hierzu zählen Simulation und Optimierung Elektrischer Maschinen und das hochaktuelle Thema Energieeinsparung und "SmartMetering", mit dem sich das Institut im Forschungsbereich in mehreren Projekten engagiert.

Planung und Programmierung eines Gebäudes

Um den Messebesuchern den praktischen Einstieg in die Gebäudeautomation zu veranschaulichen, kann die Programmierung gängiger Bussysteme unter fachkundiger Anleitung am Stand ausprobiert werden. Hierzu wird mit namhaften Unternehmen der Branche kooperiert und bei erfolgreicher Programmierung ein Zertifikat und eine Belohnung ausgehändigt.

Bauherrenberatung

Im Rahmen von Planerfachgesprächen wird Bauherren Gelegenheit gegeben sich fachkundig mit Architekten, Elektroplanern und Institutsmitgliedern auszutauschen, um wichtige Aspekte der Energieeinsparung, Komfortsteigerung und Sicherheit im und am Gebäude in die eigene Planung des Neubaus oder Umbaus zu integrieren. Durch Rückgriff auf Unternehmen der Elektroinstallationsbranche kann zudem eine Vermittlung in kompetente Hände erfolgen.

Studienberatung

Abgerundet werden die Präsentationen durch eine Studienberatung zum Studiengang Elektrotechnik mit zusätzlichen Vorträgen auf der Messe, bei der durch Videoeinblendungen der Weg ins Studium, das qualitativ optimale Studium und der Weg ins Berufsleben präsentiert werden.

Presseerklärung der Fachhochschule Dortmund zur Elektrotechnik 2009

Handout zum Exponat homogene und heterogene Gebäudeautomation

Handout zum Exponat Energieeinsparung

Handout zum Thema Multifunktionssystem mit SmartMetering

Handout zum Thema SmartMetering mit KNX/EIB und eibVision

Handout zum Thema Simulation von BLDC-Motoren

Handout zum Thema Erfahrungsbericht einer Absolventin

Handout zum Thema Erfahrungsbericht einer Studentin der Elektrotechnik

Flyer der Kooperation FH Dortmund - ABB

Flyer der Kooperation FH Dortmund - WAGO

Beispiel eines Zertifikats für erfolgreiche Programmierung in KNX/EIB

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns in Halle 6, Stand 6098, auf der Messe Elektrotechnik 2009 besuchen würden

nach obennach unten

Prof. Dr. Aschendorf stellt auf der Forschungsmesse effet der FH Dortmund im Harenberg Citycenter aus

Energiemanagement in der Gebäudeautomation

Infolge der stetig steigenden Energiekosten und der schrumpfenden Energiereserven der Erde wird das Energiemanagement im eigenen Heim zur notwendigen Aufgabe. Durch die Umsetzung der gesetzlichen Vorgabe des SmartMeterings, d.h. die Bereitstellung der Messung des tagesgenauen Energieverbrauchs des Verbrauchers beim Versorger, erhält der Bewohner eines Gebäudes die Möglichkeit gezielt auf seinen Energieverbrauch und damit seine Energiekosten Einfluß zu nehmen. Andere Projektansätze erweitern die tagesgenaue Energieverbrauchserfassung beim Energieabnehmer durch intervallgesteuerte Energiedatenerfassung. Hierdurch wird dem Energieverbraucher die Möglichkeit gegeben wesentlich genauer sein Nutzerverhalten zu eruieren. In einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit der IHK Köln und der Immobiliengesellschaft GAG wurden Methoden des psychologischen, aktiven und passiven Energiemanagements untersucht, um den Energieverbraucher bei der Optimierung seines Energieverbrauchs zu unterstützen. Auf der effet wird der Prototyp eines Energiemanagementsystems präsentiert, das per Display Übersicht über den aktuellen und kalkulierten Energieverbrauch ermöglicht, aber auch als Multifunktionssystem weitere Aufgaben übernimmt.

PDF...
nach obennach unten

Simulation Elektrischer Maschinen mit ANSYS

Die Simulation Elektrischer Maschinen mit der Finite Elemente Methode ist ein notwendiges Verfahren, um das Verhalten Elektrischer Maschinen zu optimieren. Der Einsatz gängiger Finite Elemente-Programme ist komplex und sehr schulungsaufwändig. Für den Einsatz in der Lehre, aber auch im Schulungsbereich, wurde ein Tool entwickelt, mit dem der Einsatz der Finite Elemente-Methode am Beispiel des Programms ANSYS optimiert werden kann. Das auf der effet präsentierte Tool findet derzeit pilotmäßig Einsatz in der Lehre.

 

PDF...
nach obennach unten

Information über studentische Arbeiten

Studierende und externe Unternehmen können sich über offene, laufende und abgeschlossene studentische Arbeiten, wie z.B. Diplom- und Ingenieurarbeiten, Bachelor Thesis und Betriebliche Praxis, informieren.

Prof. Dr. Aschendorf ist auch offen für eigene Themen der Studierende und die Nennung von Themen aus der Industrie

zurückDrucken

gedruckt am: 01.11.2014  04:51