IMKS

Institut für mobile Kommunikationssysteme

Das Institut für mobile Kommunikationssysteme ist ein Zusammenschluss der mit der Thematik mobiler Kommunikationssysteme befassten Professoren des Fachbereichs Informations- und Elektrotechnik der Fachhochschule Dortmund.


Mobile Kommunikationssysteme umfassen alle Aspekte der klassischen, drahtgebundenen Kommunikationstechnik, ergänzt um die Spezifika der auch drahtlos erfolgenden Übermittlung und der damit möglichen Anwendungen.

Im Institut für mobile Kommunikationssysteme sind die Kompetenzen vertreten, die für die Darstellung dieser Art Systeme erforderlich sind. Sie spannen sich von der Applikationsschicht bis zum physikalischen Kanal, von Standards und betriebstechnischen Aspekten bis zur Entwurfsmethodik.


Die Lehre vermittelt den Studierenden die erforderlichen Fachkenntnisse, Fähigkeiten und Methoden, die sie zur Ausübung des Ingenieurberufs in einem weiten Berufsfeld befähigen.
Die übergeordneten Ausbildungsziele sind:

  • Heranführung an ingenieurwissenschaftliches Arbeiten
  • Anleitung zur selbstständigen Erarbeitung von Problemlösungen
  • Befähigung zur kritischen und selbständigen Anwendung von wissenschaftlichen Erkenntnissen und Methoden

Die Lehre ist technikorientiert und damit nicht auf eine bestimmte Branche gerichtet. Die Lehrinhalte der verschiedenen Themengebiete sind auf die Vermittlung eines wohlbasierten Verständnisses für die Prinzipien, Zusammenhänge und Methoden gerichtet, der Erwerb kürzerlebigen Spezialwissens steht dahinter zurück. Es findet eine breit angelegte Grundlagenausbildung statt. Spezialkenntnisse werden bei der Durchführung von Projekt- und Abschlussarbeiten erworben. Forschung und Entwicklung werden von den Institutsbeteiligten ggf. in Zusammenarbeit mit externen oder internen Kooperationspartnern betrieben.

Studienschwerpunkt Mobilkommunikationstechnik

Das IMKS betreibt unter anderem den Studienschwerpunkt Mobilkommunikationstechnik (MKT) im Bachelor-Studiengang Informations- und Kommunikationstechnik, durch Lehrveranstaltungen sowie die Betreuung von Projekt- und Bachelor-Abschlussarbeiten.
Mehr...

Aktuelle Lehrveranstaltungen im Wahlpflichtbereich

Hier finden Sie Informationen zum Pflicht- und Wahlpflichtangebot des Instituts bzw. der Studienrichtung Mobilkommunikationstechnik (Die Pflichtveranstaltungen können von Studierenden anderer Richtungen ggf. als Wahlpflichtangebote wahrgnommen werden).

Beachten Sie bitte auch die Aushänge in den Schaukästen und die Homepages der Dozenten. Mehr...

Themen für Diplom-, Bachelor- und Master-Arbeiten

Informationen zu ausgeschriebenen und abgeschlossenen Diplom-, Bachelor- und Master-Arbeiten finden Sie in Kürze an dieser Stelle.

Bis dahin beachten Sie bitte die Aushänge in den Schaukästen und die Homepages der Dozenten. Mehr...

Aktivitäten

Im September 2008 fand eine Exkursion zum Max-Planck-Institut für Radioastronomie in Bonn und zum 100-Meter-Radioteleskop in Effelsberg statt. In den Jahren 2009 und 2011 gingen Exkursionen zum EMC Test NRW in Dortmund. Mehr...

Das Institut engagiert sich mit Forschung und Lehre in der Kompetenzplattform Kommunikationstechnik und angewandte Signalverarbeitung (KOPF-CAS)
PDF...

Sonstiges

2008:
Vom VDE Rhein Ruhr e.V. erhält Herr Dipl.-Ing. (FH) Clemens Elskamp für seine Diplomarbeit im Bereich der Mobilkommunikationstechnik am 9.12.2008 den VDE-Preis-2008 für hervorragende Diplom-Examen.

2009:
Herr Dipl.-Ing. (FH) Jens Eschke erhält für seine hervorragende Diplomarbeit im Bereich der Mobilkommunikationstechnik am 12.03.2009 den Hans-Uhde-Preis zur Förderung der Wissenschaft und am 26.11.2009 den Preis der Rudolf-Chaudoire-Stiftung für die besten Absolventen 2009.
Am 10.12.2009 erhält Herr Dipl.-Ing. (FH) Marcel Sohling für seine Diplomarbeit im Bereich der Mobilkommunikationstechnik vom VDE Rhein-Ruhr e.V. den VDE-Preis-2009 für hervorragende Diplom-Examen.
Am 26.11.2009 erhält Herr Prof. Dr.-Ing Ulf Niemeyer den Lehrpreis der Fachhochschule Dortmund.

2010:
Am 15.11.2010 erhält Herr Dipl.-Ing. (FH) Marcel Sohling den Rudolf-Chaudoire-Preis für die besten Absolventen des Jahres 2009/2010.
zurückDruckenLink als E-Mail sendennach oben

gedruckt am: 16.04.2014  18:01