Fachgruppe Elektrotechnik und Energiewirtschaft

 

Seit 2014 betreut die Fachgruppe EE auf Basis der Einführung einer fachgruppenorientierten Fachbereichsstruktur die Studienbereiche Elektrotechnik und Energiewirtschaft im Fachbereichs Informations- und Elektrotechnik der FH Dortmund. Die Fachgruppe steht damit in der Nachfolge des 2006 gegründeten "Elektrotechnikinstituts für Energie, Automation, Systemtechnik (EASI)" und übernimmt vollständig dessen Aufgaben. Neben der Bündelung aller Kernkompetenzen des Fachbereichs zu diesen Themenbereichen führt die Fachgruppe nun auch aus anderen Instituten und Fachbereichen importierte Fachinhalte zum Betrieb der Bachelorstudiengänge Elektrotechnik und Energiewirtschaft zusammen. Auf dieser Basis stehen der Fachgruppe zudem die Ressourcen für die Schwerpunkte Energiesystemtechnik und Energiewirtschaft im Masterstudiengang Informations- und Elektrotechnik zur Verfügung. Die Fachgruppe umfasst damit im elektrotechnischen Bereich sowohl die ingenieurwissenschaftlichen Grundlagenbereiche und die Basisdisziplinen Mathematik, Physik als auch die Fachdisziplinen der Studienvertiefungen Elektrische Energie- und Umwelttechnik, Antriebssysteme und Automation sowie Energieeffizienz und Gebäudesystemtechnik. Im energiewirtschaftlichen Bereich kommen dazu die wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen sowie die Fachdisziplinen der Energiewirtschaft, Netztechnik und Energieautomation.

Ein zentraler Forschungsbereich der Fachgruppe sind die Themen Energiequalität und Energieeffizienz.

Mitglieder des Elektrotechnikinstitutes EASI

Professoren

Mitarbeiter

Prof. Dr. K.-J. Diederich

Prof. Dr. Ch. Liebelt

Dipl.-Ing. A. Gaedig

Dipl.-Ing. K.-D. Goeke

Dipl.-Ing. V. Hoffmann

Dipl.-Ing. H. Holtkotte

Dipl.-Ing. S. Stahlberg

Dipl.-Ing. C. Walters

Th. Wambach

Hochspannungstechnik und EMV

Mess-, Steuerungs-, Regelungstechnik, Prozessdatenverarbeitung

Prof. Dr. T. Füg

Prof. Dr. K. Luppa

Elektrische Energiewirtschaft und Grundlagen der Versorgungswirtschaft

Energieautomation, Netzführung und Grundlagen der Softwaretechnik

Prof. Dr. U. Gieseler

Prof. Dr. W. Matthes

Technische Gebäudeausrüstung, Gebäudeautomation,
Softwareentwicklung

Prozessautomatisierung
und Digitale Systeme

Prof. Dr. U. Hahn

Prof. Dr. B. Runge

Physik, Werkstoffe der Elektrotechnik

Leistungselektronik und
Antriebssysteme

Prof. Dr. G. Harnischmacher

Prof. Dr. A. Wagner

Elektrische Energieerzeugung
und -verteilung

Rationelle Energieanwendung

Prof. Dr. F. Ley

Prof. Dr. A. Zacharias

Messtechnik, Regelungstechnik

Mathematik und Datenverarbeitung

Institutssprecher

Vertretung des Institutssprechers

Prof. Dr. G. Harnischmacher

Prof. Dr. K.-J. Diederich

 

EASI Broschüre

EASI Javascript DHTML Drop Down Menu Powered by dhtml-menu-builder.com Zum Download der Broschüre (pdf, 364 kB) klicken Sie auf das Bild.


nach obennach unten

Archiv

Kooperationsvertrag mit RWE Deutschland AG

Die RWE Deutschland AG und die Fachhochschule Dortmund haben eine unbefristete Kooperations-Vereinbarung unterzeichnet. Unternehmen und Hochschule wollen sich künftig kontinuierlich austauschen und Projekte mit dem Ziel entwickeln, die Studieninhalte der Bachelor- und Masterausbildung in der Elektrotechnik noch stärker mit dem praktischen Bedarf von Industrie und Wirtschaft zu ergänzen.

Federführend seitens der FH Dortmund ist dabei das Elektrotechnik­institut für Energie, Automation, Systeme (EASI) am Fachbereich Informations- und Elektrotechnik. Für die konkrete Gestaltung der Zusammenarbeit gründen die Partner einen paritätischen Beirat. Dr. Arndt Neuhaus, Vorstandsvorsitzender der RWE Deutschland AG: "Deutschland muss auf seine klugen Köpfe setzen, um im Wettbewerb bestehen zu können. Eine engere Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft kann dafür wertvolle Impulse geben. Daher freuen wir uns sehr auf die Zusammenarbeit mit der Fachhochschule, die schnell Früchte tragen soll." Professor Dr. Georg Harnischmacher, Sprecher des Elektrotechnikinstituts an der FH Dortmund: "Solche Kooperationen sichern langfristig die traditionell schon hohe Anwendungsorientierung unserer Studienangebote. Dazu gehören nicht nur die projektbezogene Zusammenarbeit und der kontinuierliche Abgleich von Ausbildungsinhalten und konkretem Bedarf, sondern auch die gemeinsame Diskussion zukünftiger Entwicklungen gerade im energiewirtschaftlichen Bereich." RWE Deutschland wird die Fachhochschule bei der Gestaltung neuer Studienangebote in Elektro­technik und Energiewirtschaft unterstützen. Außerdem sollen bestehende Studienangebote in diesen Bereichen noch mehr mit praktischen Bezügen erweitert werden. Im Gegenzug wird die Fachhochschule Dortmund dem Unternehmen dabei helfen, Nachwuchskräfte aus dem akade­mischen Sektor für eine Tätigkeit in der freien Wirtschaft zu gewinnen. RWE Deutschland wird die Fachhochschule bei der Suche nach möglichen Kandidaten für neue Lehraufträge unterstützen. Außerdem informiert das Unternehmen die Hochschule über offene Stellen, Projektarbeiten und studentische Wettbewerbsausschreibungen. Dabei legen beide Partner besonderen Wert auf die Förderung von Frauen in technischen Berufen. Ferner wird RWE Deutschland Exkursionen zu RWE-Standorten sowie Gastvorträge anbieten.



Institutstag am 22.06.2011

Das Elektrotechnikinstitut für Energie, Automation, Systeme (EASI) veranstaltete am Mittwoch, 22.06.2011 seinen jährlichen Institutstag mit Fachvorträgen, Vorträgen aus laufenden Arbeiten und Informationsveranstaltungen für Studierende aller Semester.

» Programm des Institutstags «


nach obennach unten

zurückDruckenLink als E-Mail sendennach oben

gedruckt am: 17.09.2014  13:31