WELCHE QUALIFIKATIONEN HABEN UNSERE ABSOLVENTINNEN & ABSOLVENTEN ERWORBEN UND WO ARBEITEN SIE?

Im Fokus des kooperations- und international projektorientierten Masterstudiengangs Szenografie und Kommunikation/Scenographic Design and Communication steht die Qualifizierung postgraduierter Studierender im Sinne zeitgemäßer Ausbildungsziele auf dem Gebiet szenografischer Gestaltung und Kommunikation. Für den Master-Studiengang gilt eine streng mediale Orientierung und Differenzierung - im Sinne der verschiedenen Basismedien, der Werkzeuge und Instrumente szenografischer Gestaltung, wie im Sinne der unterschiedlich institutionalisierten Medien temporärer Raumgestaltung, auf die das Studium lenkt.

Für das Masterstudium Szenografie und Kommunikation stehen den Studierenden alle einschlägigen Räumlichkeiten und Facilities zur Verfügung; die technischen Einrichtungen sind auf dem neuesten Stand. U.a. das Atelier für Szenografie, Messe- und Bühnenbau, große, gut ausgestattete Film- und Fotostudios, Werksttten für dreidimensionale Produktionen aller Art, Druckwerkstätten, diverse Computerpools und Einzelarbeitsplätze für besondere Aufgaben. Die Absolventinnen und Absolventen sind als kompetente Gestaltungs- und Managementprofis auf den Feldern medienbezogener Raumgestaltung wie raumbezogener Mediengestaltung nicht nur zur unmittelbaren Projektleitung von Szenografie-Projekten befähigt, sondern ebenfalls ausgebildet, als Berater und Führungskräfte in ihrem Wirkungskreis Einfluss auf Kommunikations- und Entscheidungsprozesse zu nehmen. Im Masterstudium Szenografie haben die Studierenden gelernt, praktisches Gestaltungswissen mit fachübergreifendem Interessen, einschlägig theoretisches und methodisches Know-How mit Managementkompetenzen, mit Kenntnissen der ökonomischen und rechtlichen Vorgaben sowie mit ökologischem und sozialem Verantwortungsbewusstsein zu verbinden, und diese Mischung beruflich effektiv einzusetzen. Die Absolventen besitzen Projektleitungsqualifikationen und sind befähigt zu Regie-, Dramaturgie-, Management- und Moderationsaufgaben im Rahmen komplexer, auch international situierter szenografische Anwendungen. Das Masterstudium Szenografie und Kommunikation ist international orientiert. Die Projektpraxis während des Studiums soll den internationale Austausch fördern und zur Bildung eines weltweiten Netzwerks für Szenografie beitragen.

Einen Arbeitsmarkt finden Szenografen und Szenografinnen in den Bereichen Ausstellung, Messe, Expo und Event, in der Film- und Medienwirtschaft, in Bereichen der Wirtschaft, in kulturvermittelnden und wissenschaftlichen Institutionen und bei öffentlichen Auftraggebern; aber auch als Freiberufler können Szenografen erfolgreich arbeiten. Szenografen planen, gestalten und verändern Stadt- und Landschaftsräume, Räume des Gewerbes und des Handels, Medienräume ebenso wie Kultur-, Kunst- und Freizeiträume. Sie sind als Berater ebenso qualifiziert wie als Projektleiterinnen und Projektleiter, als Führungskräfte in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen. Es bieten sich Berufschancen für Szenografen in leitender Funktion, u.a. als Artdirektoren/Kommunikationsdesigner, Event-, Projekt- und Expodesigner, als Ausstellungsmacher und Ausstellungsmanager, als Museumsleiter, Ausstellungskuratoren, Produzenten im Museums- und Ausstellungsdesign, als Dramaturgen, Multimediaproduzenten, Designer oder Projektmanager im Bereich New Media, als Szenografin oder Szenograf im Ausbildungsbereich, im Ausstattungs- und Setdesign oder allgemein in der Medienproduktion. U.a.m.
zurückDruckenLink als E-Mail sendennach oben

gedruckt am: 19.04.2014  07:09