Das buchlabor in Leipzig ...

Das buchlabor – Institut für Buchforschung (in Gründung) präsentiert auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse vom 15. bis 18. März in Halle 3, Buch & Art, Stand F503 die 49 aktuellen Buchprojekte aus dem Fachbereich Design.

Die studentischen Arbeiten, die als Einzelstücke oder in Kleinstauflage erscheinen, zeigen das große und qualitativ hochwertige inhaltliche und gestalterische Spektrum aus den Studiengängen Kommunikationsdesign und Fotografie. Zur Buchmesse wird eine App mit den relevanten Informationen zu den ausgestellten Buchprojekten im App-Store erhältlich sein.

Zum ersten Mal präsentiert das buchlabor neben den Büchern des gesamten Fachbereichs zusätzlich einen Themenschwerpunkt
aus dem Seminar "Wirklichkeitskonstruktion Krieg" von Prof. Lars Harmsen. Die 15 Buchprojekte beschäftigen sich mit der journalistischen Fotografie aus vergangenen Kriegs- und aktuellen Krisensituationen, kombinieren diese mit neuem Material und stellen noch unbesetzte mediale Zusammenhänge her.

Das Institut beschäftigt sich mit den wesentlichen Aspekten der Buchforschung (Materialität/Produktion, Gestaltung/Kommunikation, Wissenschaft/Geschichte und Handel/Distribution). Im Anwendungsbezug wird das Medium in seinen traditionellen und intermedialen Erscheinungsformen untersucht. Diese Erforschung und Untersuchung aus der anwendungsbezogenen Arbeit des Design positioniert sich ergänzend neben der traditionellen akademischen Wissensproduktion als Visuelle Forschung bzw. Praktische Designforschung am Fachbereich Design.

Neben dem umfassenden digitalen Archiv auf der Website www.buchlabor.net können zukünftig ausgewählte Bücher im Studienraum des buchlabor im Fachbereich Design, Max Ophüls-Platz 2 geblättert und betrachtet werden.

zurückDrucken

gedruckt am: 23.08.2014  11:27