Screenshots

Seit WS 2015_16 erfolgt die Zulassung zum Bachelor-Studium „Architektur“ und „Architektur Teilzeit“ über eine studiengangsbezogene Eignungsfeststellung.

Sie interessieren sich für den Studiengang Architektur und möchten zum kommenden Wintersemester an der Fachhochschule Dortmund studieren?

Dann laden wir Sie zu einem unserer Aufnahmetage (Eignungsfeststellung) an unserer Hochschule ganz herzlich ein.

Herzlich willkommen am Fachbereich Architektur!

Die Aufnahmetage möchten wir nutzen, um Ihnen unseren Fachbereich vorzustellen und um uns einen Eindruck von Ihnen, Ihrer Motivation und Ihrer Eignung zu machen. Dafür haben wir für Sie in unserem Hause einen Workshop mit kurzen Fingerübungen vorbereitet.

Anhand kleiner Aufgaben können Sie Ihre Kreativität, Ihre Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit sowie Wahrnehmungs- und Darstellungsfähigkeit nachweisen. Ihre erarbeiteten Ergebnisse stellen Sie uns im Rahmen eines kurzen persönlichen Gesprächs vor. Ferner ist am Eignungstag eine Mappe mit 10 Arbeitsproben vorzulegen.

Unmittelbar im Anschluss an den Aufnahme-Workshop teilen wir Ihnen noch am selben Tag mit, ob Sie eine Zulassung zum Studium an unserem Fachbereich erhalten.

Wir freuen uns auf Sie!

Es werden in diesem Jahr 3 Termine für die Eignungsfeststellung angeboten.

  • Freitag, 29.04.2016, 09:00 Uhr
  • Freitag, 27.05.2016, 09:00 Uhr
  • Freitag, 08.07.2016, 09:00 Uhr

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an fb1-hotline@fh-dortmund.de

nach obennach unten

Die Zulassung zum Verfahren setzt eine Bewerbung voraus, die online über die Webseite der FH Dortmund erfolgt. Bewerbungsschluss ist jeweils am 15.04. eines jeden Jahres.

Weiter zur Online-Bewerbung

nach obennach unten

Nach erfolreicher Teilnahme am Eignungsverfahren kann online der Antrag auf Einschreibung für das Wintersemester gestellt werden.
Die Vergabe der Studienplätze erfolgt über die Fachhochschule Dortmund. Bewerbungsfrist: 15. Juli 2016.

Später eingehende Einschreibungsanträge können nur nach Maßgabe der verfügbaren Studienplätze berücksichtigt werden.

nach obennach unten

Praktische Tätigkeit (Praktikum)

Die Modalitäten des Baustellenpraktikums werden zum nächsten Studienbeginn dahingehend geändert, dass lediglich eine Empfehlung ausgesprochen wird, dieses bis vor Studiumbeginn zu absolvieren. Der Nachweis des Praktikums soll spätestens bis zum Zeitpunkt der Belegung der Module des 4. Semesters erfolgen. Die "Praktische Tätigkeit" ist demnach zwingend auf der Baustelle zu erbringen und nicht ersatzweise im Planungsbüro.
Geeignete Gewerke für das Praktikum sind:

• Maurerarbeiten
• Beton- und Stahlbetonarbeiten
• Natur- und Betonwerksteinarbeiten
• Zimmer- und Holzbauarbeiten
• Stahlbauarbeiten
• Abdichtungsarbeiten
• Dachdeckungsarbeiten
• Dachabdichtungsarbeiten
• Klempnerarbeiten
• Putz- und Stuckarbeiten
• Fliesen- und Plattenarbeiten
• Estricharbeiten
• Fenster
• Tischlerarbeiten
• Parkett- und Holzpflasterarbeiten
• Rolladen- und Sonnenschutzarbeiten
• Metallbauarbeiten
• Verglasungsarbeiten
• Maler- und Lackierarbeiten
• Bodenbelagsarbeiten
• Vorgehängte hinterlüftete Fassaden
• Trockenbauarbeiten

PDF...
nach obennach unten

nach obennach unten

zurückDrucken

gedruckt am: 08.02.2016  04:52